Roaming: MMS

MMS versenden im Ausland

Während die MMS-Preise in den deut­schen Mobil­funk­netzen einheit­lich und somit leicht nach­voll­ziehbar sind, gestaltet sich die Tarif­struktur für MMS aus dem Ausland deut­lich kompli­zierter.
Von Paulina Heinze / Florian Krockert / Christian Bekker
Kommentare (119)
AAA
Teilen (17)

Statt eine SMS aus dem Ausland an die Daheim­gebliebenen zu verschi­cken, bietet MMS (Multi­media Messa­ging Service) die Möglich­keit, die kurze Text­nach­richt mit viel­fältigen multi­medialen Inhalten zu ergänzen. So können die Botschaften mit Audio-Dateien, Fotos oder kurzen Video­clips kombi­niert werden. Während die Versand­preise für MMS in Deutsch­land bei allen Mobilfunk­netzen bei einheit­lichen 39 Cent liegen, gestaltet sich die Tarif­struktur für den MMS-Versand im Ausland als deut­lich komplexer.

MMS inner­halb der EU: Roam-like-at-Home

Seit dem 15. Juni 2017 gibt es inner­halb der EU keine Roaming-Aufschläge mehr. Wer in den Ländern der EU sowie in Island, Liech­tenstein, Norwegen und teil­weise - je nach Anbieter - in Groß­britan­nien mit seinem Handy tele­fonieren möchte, kann dies anbieter­übergreifend zu den Kondi­tionen seines normalen Inlands­tarifs tun. Dies gilt nicht nur für MMS, sondern auch für Tele­fonie, SMS und das mobile Daten­volumen. Mehr zum regu­lierten EU-Tarif lesen Sie in unserem Ratgeber.

Beson­derheiten der Mobil­funk­anbieter

MMS aus dem Ausland verschickenMMS aus dem Ausland verschicken Einige Netz­betreiber staf­feln die MMS-Kosten nach Länder­gruppen und Daten­volumen, andere Anbieter geben feste Preise für alle Versand­größen an. Der Abrech­nungs­takt spielt entspre­chend auch beim Auslands-MMS-Versand eine Rolle. Eine Volumen-basie­rende Abrech­nung hat zum Vorteil, dass eine multi­mediale Nach­richt mit klei­nerer Größe vergleichs­weise güns­tiger ist. Mit stei­gender Volu­mengröße der MMS verschiebt sich dieses Verhältnis zu Ungunsten der pauschal abge­rech­neten Mittei­lungen, sodass MMS schnell zum teuren Urlaubs­vergnügen werden können.

Vorsicht ist beim Empfang von MMS geboten, da hier ein klarer Unter­schied zur SMS besteht. Während der Empfang einer SMS grund­sätz­lich kostenlos ist, also auch bei einem Auslands­aufent­halt, können beim Erhalt einer MMS im Ausland je nach Anbieter hohe Kosten anfallen.

Voraus­setzung für die Nutzung von MMS sind bestimmte Zugangs­daten des jewei­ligen Netz­betrei­bers. Häufig wird dieser Dienst auto­matisch konfi­guriert. Wie eine manu­elle Konfi­gura­tion funk­tioniert, haben wir in einem sepa­raten Ratgeber beschrieben.

Im Folgenden finden Sie eine Über­sicht der Preise für das MMS-Roaming.

MMS-Preise aus dem Ausland in der Über­sicht

  Telekom Voda­fone Telefónica (o2)
Stan­dard­tarif All Inclu­sive Voda­fone World Roaming Basic
Versand bis 30 kB Länder­gruppe 1 0,23 natio­naler Preis natio­naler Preis
Länder­gruppe 2 1,29 0,99 0,69
Länder­gruppe 3 1,69 1,29
Versand bis 300 kB Länder­gruppe 1 0,23 natio­naler Preis natio­naler Preis
Länder­gruppe 2 1,69 0,99 0,69
Länder­gruppe 3 1,99 1,29
Empfang bis 300 kB Länder­gruppe 1 0,23 0,00 0,00
Länder­gruppe 2 0,39 0,00 k.A.
Länder­gruppe 3 0,79 k.A.
Stand: Februar 2020, Preise in Euro, geringe Rundungs­diffe­renzen vorbe­halten.
Die Zuord­nung der Länder in die jewei­lige Gruppe sind der Länder­tabelle zu entnehmen.

Die Länder­gruppen in der Über­sicht

  Telekom Voda­fone Telefónica (o2)
Gruppe 1 EU inklu­sive Island, Liech­ten­stein, Nor­wegen und Groß­britan­nien EU inklu­sive Island, Liech­ten­stein, Nor­wegen und Groß­britan­nien EU inklu­sive Island, Liech­ten­stein und Nor­wegen, Vatikan­stadt
Gruppe 2 Rest­liches Europa (einschl. Schweiz), Türkei, USA und Kanada Schweiz Rest­liches Europa, USA und Kanada
Gruppe 3 Alle übrigen Länder
Stand: Februar 2020

Die teltarif.de-Reise-Ratgeber helfen bei Auslands­aufent­halten

Alles Weitere rund um die Handy­nutzung auf Reisen haben wir in unseren Reise-Ratge­bern zusam­menge­stellt. Auf einen Blick sehen Sie alle Themen zum Tele­fonieren im Ausland in der folgenden Über­sicht:

Teilen (17)