Ausland

Reise zur Fußball-WM: Das kostet Roaming in Russland

Minutenpreise von bis zu 6,70 Euro zahlen deutsche Handynutzer beim International Roaming in Russland. Mit vielen Verträgen lassen sich die Kosten aber deutlich reduzieren.
AAA
Teilen (43)

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Auch zahlreiche deutsche Fußballfans werden den Weg ins Austragungsland des Turniers antreten, um die Spiele "ihres" Teams live im Stadion mitzuverfolgen. Dabei darf natürlich auch das Smartphone nicht fehlen. Schließlich möchten die Fans den Kontakt mit den Daheimgebliebenen nicht verlieren und in sozialen Netzwerken ihre Eindrücke aus dem Reiseland teilen.

Der westliche Teil von Russland liegt zwar in Europa. Zur Europäischen Union gehört die Russische Föderation indes nicht. Sprich: Im WM-Austragungsort gilt der regulierte EU-Roamingtarif nicht. Im Gegenteil: Die Handynutzung in Moskau, Sankt Petersburg oder Kasan kann richtig teuer werden. Wir haben uns für die Tarife der deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber einen Überblick verschafft und verraten Ihnen, wie Sie bei der Handynutzung Geld sparen können.

Telekom: Bis zu 2,99 Euro pro Minute

Kommende Woche startet die Fußball-WM in RusslandKommende Woche startet die Fußball-WM in Russland Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom zahlen teure 2,99 Euro pro Minute für ein Handygespräch von Russland nach Deutschland. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer einen Laufzeitvertrag oder eine Prepaidkarte nutzt. Eingehende Verbindungen sind zu Minutenpreisen ab 1,79 Euro möglich.

Doch Vorsicht: Bei einigen russischen Netzbetreibern fallen zusätzliche Kosten an. So werden im Netz von CJSC BaykaiWestCom 25 Cent pro eingehender Gesprächsminute extra berechnet. Im Netz von MegaFon liegt der Aufpreis sogar bei 1,94 Euro pro Minute, sodass das eingehende Telefonat aus Deutschland insgesamt 3,73 Euro pro Minute kostet.

Mit WLAN Call kostenlos nach Deutschland telefonieren

Tipp: Verzichten Sie auf Anrufe über das herkömmliche Mobilfunknetz und leiten Sie alle eingehenden Anrufe auf die Sprachmailbox um. Wenn das Smartphone über WLAN mit dem Internet verbunden ist und Sie als Vertragskunde ein für WiFi Calling geeignetes Handy verwenden, können Sie mit WLAN Call zu den gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands telefonieren und so auch die Mailbox kostenlos abhören bzw. im Rahmen der Allnet-Flat kostenfrei zurückrufen. Für Prepaid-Tarife steht die Telefonie über WLAN nicht zur Verfügung. Eine Alternative wäre die Kommunikation per VoIP. Dazu reichen auch Skype, WhatsApp Call oder FaceTime.

Für die mobile Internet-Nutzung bieten sich die Travel&-Surf-Optionen an. So können Interessenten mit Laufzeitvertrag für 2,95 Euro ein 50-MB-Paket buchen, das 24 Stunden lang gültig ist. Alternativ steht ein Wochenpaket zur Verfügung, das 150 MB Inklusivvolumen bietet und 14,95 Euro kostet. Für Prepaidkunden steht nur der DayPass M bereit, der 24 Stunden lang gilt, 6,95 Euro kostet und 50 MB Inklusivvolumen bietet.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie Vodafone-Vertragskunden die Roamingkosten in Russland deutlich senken können.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (43)

Mehr zum Thema Roaming