Kündigung

ring verschickt nun Kündigungs-SMS an seine Altkunden [Update]

Kündigung geht an Nutzer, die noch keine neue SIM bestellt haben
Von Marc Kessler
AAA
Teilen

ring-SIMring: Wer seine SIM nicht tauscht,
erhält die Kündigung
Der Mobilfunk-Discounter ring versendet derzeit Kündigungs-SMS an diejenigen Kunden, die bislang noch keine neue SIM-Karte bestellt haben. Wie berichtet, arbeitet ring künftig nicht mehr selbst als MVNO im E-Plus-Netz, sondern überlässt die technische Abwicklung seines Mobilfunk-Angebots weitgehend dem White-Label-Provider GTCom aus Düsseldorf.

Kündigung per SMS zum 1. April

In der SMS heißt es: "Sehr geehrter ring-Kunde! Die ring Mobilfunk GmbH bedauert sehr, dass Sie keine neue SIM-Karte der neuen Generation bestellt haben. Ihre alte Karte wird am 31.03.2012 deaktiviert. Verbrauchen Sie bis dahin bitte Ihr Restguthaben oder bestellen doch noch die neue ring-SIM-Karte unter www.ring.de/ng. Ab dem 01.04.2012 wird Ihr Vertrag mit der ring Mobilfunk GmbH automatisch beendet. Beste Grüße Ihr ring-Team."

Dieses Procedere steht im Einklang mit der Ankündigung auf der Website des Anbieters, aus der teltarif.de bereits in einem früheren Artikel zitiert hat. Dort kündigt ring unter anderem an: "Fordern Sie sofort kostenlos ihre neue ring-SIM-Karte (spätestens aber bis zum 21.02.2012) auf www.ring.de/ng an. (...) Am 1. März zwischen 0:00 und 5:00 Uhr morgens wird ring die Umschaltung vornehmen. Mit Ihrer alten ring-Karte können Sie dann nicht mehr mit ihr telefonieren." [sic!]

Kündigungsfrist widerspricht eigenen AGB

In einschlägigen Foren berichten mehrere Kunden indes, die besagte Kündigungs-SMS erhalten zu haben, obwohl sie bereits eine neue SIM-Karte bei der Düsseldorfer Tochter des Call-by-Call-Anbieters Callax bestellt hatten. Zudem hält ring mit den jetzt versendeten Kündigungen zum 31. März die in seinen eigenen AGB festgelegte Kündigungsfrist nicht ein. Dort heißt es unter dem Punkt Kündigung: "Die ordentliche Kündigungsfrist beträgt für alle Vertragsarten 90 Tage. Vertragsverhältnisse mit einer festen Laufzeit sind für beide Vertragspartner erstmalig zum Ablauf der Laufzeit bzw. des jeweiligen Verlängerungszeitraums kündbar." Damit wäre eine jetzt erfolgte Kündigung eigentlich erst zu Mitte Mai wirksam.

ring-Tarife künftig mit Telefonie- und Datenoptionen

Wie berichtet, sollen für die verbleibenden ring-Tarifmodelle unter dem neuen technischen Dienstleister GTCom, der auch die Tarifmodelle von Globus Mobil, Express Mobil, ATU Talk, mp3 mobile, Connex Card und n-tv go realisiert, neue Tarifoptionen wie Telefonie- und Daten-Flatrates eingeführt werden. Bislang war mit den ring-Karten die Nutzung von UMTS sowie der Versand von MMS nicht möglich.

Update (17.02.2012, 14:50 Uhr): ring hält vorzeitige Kündigung für legal

ring hat teltarif.de gegenüber mitgeteilt, dass man die Kündigung ohne Einhaltung der in den eigenen AGB festgelegten 90-Tage-Frist für zulässig hält. "ring ist nach den AGB aber berechtigt, die SIM-Karten aus wichtigem Grund auszutauschen - und dafür gilt die 90-Tage-Frist nicht. Ein solcher wichtiger Grund liegt vor", schreibt uns der Düsseldorfer Anbieter. "Wenn der Kunde den Kartentausch nicht wünscht, gehen wir davon aus, dass er den Vertrag mit ring nicht weiter fortführen möchte. Daher bietet ring an, den Vertrag ohne Einhaltung der 90-tägigen Kündigungsfrist bereits zum 31.03.2012 zu beenden. Denn ein Nachteil entsteht für den Kunden daraus nicht."

Bestellung der neuen SIM ausnahmsweise auch nach dem 21. Februar noch möglich

Unterdessen will ring Kunden, die die Bestellung der notwendigen neuen SIM-Karte nicht bis zum 21. Februar durchführen, entgegenkommen. In Ausnahmefällen sei auch eine spätere Bestellung noch möglich - dann aber ohne die sonst gewährten 10 Euro Extra-Guthaben. Man wolle "natürlich möglichst keinen unserer Kunden verlieren. Daher werden wir für eventuelle "Nachzügler" die Möglichkeit einräumen, auch nach dem 21. am Kartenwechsel teilzunehmen und dadurch auch ihr Guthaben über den 31.03.2012 hinaus nutzen zu können", so ring.

Teilen

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Discounter ring