Neue Smartphone-Firma

Realme 1: Das Smartphone, das Hoffnungen weckt

Dank Oppo konnte Sky Li seine neue Smartphone-Marke Realme realisieren, nun wurde daraus eine eigenständige Firma. Der Hersteller möchte auch global durchstarten. Das erste Produkt Realme 1 weckt Hoffnungen.
AAA
Teilen (5)

Das Erstlingswerk Realme 1
Das Erstlingswerk Realme 1
Ein neuer Smartphone-Konzern namens Realme möchte international durchstarten, in Indien konnte man bereits große Erfolge erzielen. Gegründet vom ehemaligen Oppo-Vizepräsidenten Sky Li, veröffentlichte die Marke dort im vergangenen Mai ihr Erstlingswerk Realme 1. Das Handy war im Onlineshop Amazon in nur zwei Minuten ausverkauft. Einen Monat später erreichte das Smartphone den zweiten Platz auf dem indischen Smartphone-Markt. Nun möchte Sky Li Anwender weltweit von seinen "stilvollen und leistungsstarken" Mobiltelefonen überzeugen. Vorrangig peilt Realme dabei eine junge Zielgruppe an.

Neuer E-Commerce-Konzern prescht nach vorne

Ein Oppo-Verantwortlicher kapselt sich von der Firma ab und gründet sein eigenes Smartphone-Unternehmen. Die Story kommt Ihnen bekannt vor? In der Tat, im Jahr 2013 gab es eine ähnliche Entwicklung, als Pete Lau OnePlus ins Leben rief. Realme startete im vergangenen Mai mit dem Verkauf seines ersten Smartphones in Indien. Das Mobilgerät Realme 1 überzeugt vornehmlich mit seinem äußerst fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Ab 8990 indischen Rupien, was circa 112 Euro entspricht, ist das Handy zu haben. Für diese Summe erhalten Käufer ein Smartphone mit 6 Zoll großem 18:9-Display (2160 mal 1080 Pixel), 4 GB RAM, 64 GB Flash, einer 13-Megapixel-Kamera, Android 8.1 Oreo und einem Octa-Core-Prozessor (Helio P60). Auf die Ausdauer legt Li besonders viel Wert, die Kapazität von 3410 mAh soll für eine lange Standby- und Gesprächszeit reichen. Der Tenor der Konsumenten ist durchweg positiv, bei mehr als 8500 Bewertungen hält das Realme 1 stattliche 4,4 von 5 Sternen auf Amazon.

Facebook-Post von Sky Li
Facebook-Post von Sky Li

Realme macht auf sich aufmerksam

Via Pressemitteilung und Facebook-Post stellt der ehemalige Oppo-Mitarbeiter sein neues Unternehmen vor. "Ich weiß, ich wurde in den vergangenen Monaten nicht gesehen, aber ich war darin vertieft, eine neue Mobiltelefon-Firma vorzubereiten", leitet Li seinen Beitrag ein. Der Schritt von der Marke hin zum eigenständigen Konzern ist nun vollzogen. Realme sei ein Produkt mit stilvollem Style und starker Performance für junge Leute auf der ganzen Welt. Künftig soll es neue, bessere Smartphones des Herstellers geben. Sky Li bedankt sich auch bei seinem früheren Arbeitgeber Oppo, für den er zehn Jahre lang tätig war.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Oppo