Handy-Test

realme 7 5G Test: Das leisten High-End-Specs für 279 Euro

Das realme 7 5G der Oppo-Tochter ist etwas Beson­deres: Daten­blatt und Preis benö­tigen eigent­lich eine Paar­the­rapie, um zusam­men­zufinden. Wir haben das Handy getestet.

Wer sich das Daten­blatt vom realme 7 5G anschaut und anschlie­ßend den Preis, wird vermut­lich mit dem Kopf schüt­teln und glauben ihn trüge der Blick. So ging es zumin­dest uns, als das realme 7 5G vorge­stellt wurde. Dass güns­tigere Smart­phones mehr und mehr über Eigen­schaften deut­lich teurer Modelle verfügen, wird vermut­lich weiter zunehmen. Bei der UVP von 279 Euro für das realme 7 5G waren wir doch ange­sichts des 120-Hz-Displays, des 5000-mAh-Akkus, der 30 Watt schnelles Laden unter­stützt sowie der Quad­kamera doch über­rascht.

Wir haben das realme 7 5G ins Test­labor geschickt. Ob der schöne Schein tatsäch­lich nicht nur Schein ist, oder sich auch hand­feste Taten dahinter verbergen, lesen Sie im nach­fol­genden Bericht. Alle Spezi­fika­tionen zum realme 7 5G können Sie sich im zuge­hörigen Daten­blatt anschauen.

Design und Display

Das Display ist 6,5 Zoll groß Das Display ist 6,5 Zoll groß
Bild: teltarif.de
Das Design ist nicht unge­wöhn­lich. So wie das realme 7 5G sehen dieser Tage viele Handys aus: Punch-Hole-Design, der Smart­phone-Klasse ange­messen schmale Display­ränder. Beim realme 7 5G lohnt sich aber defi­nitiv der Blick unter die Haube und wozu die Kompo­nenten imstande sind.

realme 7 5G

Ein schönes Feature ist die höhere Bild­wie­der­hol­rate des Displays. 120 Hz sind möglich, was je nach Anwen­dung eine flüs­sigere Darstel­lung auf dem Panel ermög­licht. Das ist ein Ober­klasse-Feature, was aktuell bei deut­lich teureren Modellen zu finden ist. Die Blickwinkelstabilität des Displays Die Blickwinkelstabilität des Displays
Bild: teltarif.de
Im Hellig­keits­test ermit­telten wir einen Wert von 471 cd/m². Das ist grund­sätz­lich durch­schnitt­lich, die Preis­klasse des Smart­phones bleibt zu berück­sich­tigen. Damit geht es völlig in Ordnung und ist damit ähnlich hell wie beispiels­weise das deut­lich teurere OnePlus 8T. Entsperren lässt sich das realme 7 5G mit einem Finger­abdruck­sensor an der Gehäus­eseite.

Perfor­mance, Akku und Konnek­tivität

Das realme 7 5G in der Farbvariante "Mist Blue" Das realme 7 5G in der Farbvariante "Mist Blue"
Bild: teltarif.de
Die Perfor­mance ist für Stan­dards mehr als ausrei­chend. Auch mit Multi­tas­king und auch mal das ein oder andere Handy­spiel, das aufwen­diger ist als die Wimmel­bild-Samm­lung, sollte das realme 7 5G in der Regel leisten. Der von uns ermit­telte Gesamt-Score im AnTuTu-Bench­mark beträgt 330.516. Damit ist das realme 7 5G in dieser Diszi­plin auf einem Niveau mit Geräten wie dem OnePlus Nord und dem deut­lich teureren Oppo Reno 4 Pro 5G.

Lobens­wert ist, dass der interne Spei­cher 128 GB beträgt. In güns­tigeren Modellen sind 64 GB nämlich noch Gang und Gäbe.

Wem auch das nicht reicht, der kann neben einer Nano-SIM-Karte parallel eine MicroSD-Karte in den Slot legen, um den Spei­cher zu erwei­tern. Andern­falls kann der freie Slot über eine weitere Nano-SIM-Karte verwendet werden. Der Dual-SIM-Betrieb hat aber eine Einschrän­kung. Dann ist nur die Verbin­dung zum LTE-Netz möglich. Hybrid-Slot: Zwei Nanon-SIMs oder eine Nano-SIM und eine MicroSD-Karte Hybrid-Slot: Zwei Nanon-SIMs oder eine Nano-SIM und eine MicroSD-Karte
Bild: teltarif.de
Der Akku des realme 7 5G ist mit 5000 mAh nicht nur groß und kann mit 30 Watt schnell wieder aufge­laden werden. Trotz des großen Strom­spei­chers ist das Modell mit 195 Gramm Gewicht auch gar nicht mal so schwer. Im Test­ver­fahren erreichte das realme 7 5G eine über­durch­schnitt­lich gute Lauf­zeit von 13 Stunden und 4 Minuten.

Weiterhin unter­stützt das realme 7 5G wich­tige Schnitt­stellen wie USB-C, WLAN-ac, NFC, um beispiels­weise mit Google Pay bezahlen zu können, und Blue­tooth 5.1.

Einen 5G-Test haben wir noch nicht durch­geführt. Wir planen, das zukünftig aber zu tun.

Auf der nächsten Seite beschäf­tigen wir uns mit den Kameras. Außerdem lesen Sie das Fazit.

1 2
vorherige Seite:
nächste Seite:

Weitere Handytests bei teltarif.de