Second Hand

Gebrauchte iPhone 4: Die Angebote von Telekom und o2

Grundüberholte Smartphones oder Rückläufer mit Vertrag
Von Mirko Schubert / Björn Brodersen
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Wer sich für den Kauf eines Apple iPhone 4 interessiert, muss nicht immer ein Neugerät erwerben. Verschiedene Mobilfunkanbieter und Online-Shops bieten auch gebrauchte Geräte, Austauschmodelle und generalüberholte iPhone mit oder ohne Mobilfunkvertrag an, zum Beispiel Telefónica Germany (o2) und Telekom (T-Mobile). Vodafone und E-Plus (Base) hingegen haben nur Neugeräte im Angebot. Dabei kann der Käufer durch den Kauf eines Gebrauchtgeräts im Vergleich zum Neupreis bis zu 20 Prozent des Kaufpreises sparen. teltarif.de stellt die verschiedenen Angebote vor und zeigt, worauf Smartphone-Nutzer beim Kauf eines iPhone 4 achten sollten.

Telekom: 50 bis 60 Euro Rabatt auf Rückläufer

iPhone 4Apple iPhone 4 Das iPhone 4 als Gebrauchtgerät bietet die Telekom auf einer speziellen Webseite an - wie bei den Neugeräten nur mit 24-Monatsvertrag in einem kombinierten Sprach-Daten-Tarif sowie mit SIM-Lock versehen. In Verbindung mit Smartphone-Tarif Complete Mobil M beträgt die Zuzahlung für den Kunden sowohl beim 16-GB-Modell mit 99,95 Euro als auch beim iPhone 4 mit 32 GB Speicher Speicherkapazität mit 199,95 Euro jeweils rund 50 Euro weniger als beim Kauf eines neuen iPhone 4. Im Tarif Complete Mobil XL bietet das Unternehmen das gebrauchte iPhone 4 in der 32-GB-Ausführung mit einer Ermäßigung von 60 Euro im Vergleich zum Neugerät an. Das 16-GB-Modell hingegen können Interessierte jedoch sowohl neu als auch gebraucht für 1 Euro mit XL-Vertrag erwerben.

"Die Gebrauchtgeräte stammen in den meisten Fällen von Kunden, die ihr 14-tägiges Rückgaberecht in Anspruch genommen haben", erklärt Alexander von Schmettow, Pressesprecher der Telekom. "Sie werden durch eine von Apple zertifizierte Werkstatt technisch überprüft und gereinigt. Es kann jedoch vorkommen, dass die neuwertigen Geräte geringe Gebrauchsspuren aufweisen." Weitere Vergünstigungen gebe es nicht. Wer jedoch die Gebrauchtgeräte online bestellt, erhält für die ersten zwölf Vertragsmonate den gleichen Rabatt von 10 Prozent auf den monatlichen Grundpreis des Handy-Tarifs wie beim Kauf eines neuen iPhone 4.

Auch bei der Garantie verhält sich der Anbieter nach eigenen Angaben kulant: "Bei uns erhält der Kunde auch auf die gebrauchten iPhones eine zwölfmonatige Garantie, wie es bei Apple normalerweise für Neugeräte üblich ist", so von Schmettow weiter. Jedoch handle es sich nicht um eine Garantie von Apple, sondern direkt von der Telekom. Darüber hinaus gebe es die gesetzliche einjährige Gewährleistung.

o2: Gebrauchtes iPhone 4 ist 100 Euro günstiger als ein Neugerät

Am 14. April startete auch der Mobilfunkanbieter o2 einen Online-Shop für gebrauchte Handys (wir berichteten). Der o2-Outlet-Webstore bietet derzeit neben dem iPhone 4 auch das ältere iPhone-Modell 3G S und soll künftig auch gebrauchte Smartphones anderer Hersteller bereithalten. Die gebrauchten iPhone-Smartphones können Interessierte nur in Verbindung mit einem der Tarife o2 Blue 100 oder o2 Blue 250 erwerben.

Der Münchener Mobilfunkbetreiber hat zuletzt innerhalb von kurzer Zeit zweimal die Preise für neue iPhone 4 erhöht - allerdings nicht für Gebraucht-Geräte. Über 24 Monate gesehen spart der Käufer eines gebrauchten iPhone 4 im o2 Outlet 120 Euro gegenüber dem Kauf eines Neugeräts. Die Anzahlung bei allen Ausführungen des iPhone 4 und iPhone 3G S vermindert sich für Gebraucht-Käufer von jetzt 99 auf 39 Euro. Auch die monatlichen Raten zum Abzahlen des Geräts senkt das Unternehmen dann für die gesamte 24-monatige Mindestlaufzeit um 2,50 Euro. So zahlen Kunden mit einem gebrauchten iPhone 4 mit 16 GB Speicher statt 25 Euro nur 22,50 monatlich. Die 32-GB-Variante schlägt mit 27,50 Euro zu Buche, das iPhone 3G S kostet 17,50 Euro pro Monat. Hinzu kommen noch die Tarifmonatskosten von 20 Euro (o2 Blue 100) oder von 35 Euro (o2 Blue 250).

Formulierungsänderung bei o2

iPhone 4 im o2 OutletiPhone 4 im o2 Outlet Widersprüchlich sind hingegen die Angaben von o2 zum Zustand der Geräte: "Die gebrauchten Smartphones im o2 Outlet stammen zum Teil aus überzähligen Lagerbeständen und sind daher als Neugeräte zu betrachten", erklärte uns o2-Presseprecherin Carolin Eckert zuerst. "Aber auch von Kunden innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist zurückgesendete iPhones verkaufen wir im o2 Outlet als Gebrauchtgeräte." Allerdings hat der Mobilfunkbetreiber auf unsere Nachfrage später hinzugefügt: "Derzeit bieten wir keine Smartphones aus überzähligen Lagerbeständen im Outlet an. Die angebotenen Geräte stammen ausschließlich von Retouren." Die früher sichtbare Formulierung, dass einige Geräte aus "überzähligen Lagerbeständen" kämen, hat o2 daraufhin von der eigenen Webseite entfernt.

Warum die ursprüngliche Formulierung von o2 rechtlich problematisch sein kann, erfahren Sie auf der zweiten Seite unseres Überblicks über die Gebraucht-iPhone-Angebote von Telekom und o2.

1 2 letzte Seite
Teilen