Streaming

Sky Q mit weiterer Streaming-App: Radioplayer verfügbar

Der Radio­player mit rund 2300 deut­schen Hörfunk­pro­grammen hält Einzug bei Sky Q und Sky Glass. Sat- und Kabel­kunden müssen sich aber noch gedulden.

Radioplayer für Sky Q Radioplayer für Sky Q
Foto: Sky Deutschland
Im Sommer 2021 führte der Pay-TV-Veran­stalter Sky mit der IPTV-Box einen neuen Empfangsweg für sein Sky-Q-Angebot ein. Mitt­ler­weile hat sich die Strea­ming-Box zum bei Neukunden belieb­testen Distri­buti­onsweg von Sky entwi­ckelt, wie das Unter­nehmen im Rahmen eines Pres­sege­sprächs erläu­terte. Aller­dings beklagten Kunden zuletzt auch tech­nische Probleme. Sky reagierte mit einem Soft­ware-Update.

Ab sofort steht mit dem Radio­player auf der Sky Q IPTV-Box eine weitere Stream-App zur Verfü­gung. Diese bietet Zugriff auf rund 2300 öffent­lich-recht­liche und private Hörfunk­pro­gramme aus Deutsch­land. Auch eine Reihe von Radio­sta­tionen, die ausschließ­lich via Internet senden, sind über den Radio­player zu hören. Es fehlen aller­dings Programme aus dem Ausland.

Inter­essenten haben die Möglich­keit, ihre Lieb­lings­pro­gramme als Favo­riten abzu­legen. Es fehlt aber die Möglich­keit, die favo­risierten Radio­sta­tionen über mehrere Geräte zu synchro­nisieren. Der Radio­player ist unter anderem auch webba­siert, für Android und iOS verfügbar. Native Apps stehen außerdem für Smart­wat­ches von Apple und Samsung zur Nutzung bereit.

Radio­player für alle Sky-Q-Kunden folgt

Radioplayer für Sky Q Radioplayer für Sky Q
Foto: Sky Deutschland
Wie Sky weiter mitteilte, ist die Inte­gra­tion der Radio­player-App auf der IPTV-Box nur der erste Schritt. Zu einem späteren Zeit­punkt soll die Strea­ming-Anwen­dung auch auf die Sky-Q-Receiver für Kunden mit Kabel­anschluss und Satel­liten­direkt­emp­fang kommen. Einen (voraus­sicht­lichen) Termin für die Bereit­stel­lung nannte Sky bislang nicht. Auch Sky Glass, der Smart-TV des Pay-TV-Veran­stal­ters, wird mit der Radio­player-App ausge­stattet. Der Fern­seher soll ab Ende des Jahres in Deutsch­land vermarktet werden.

Max Ehrhardt, Director Propo­sition & Product bei Sky Deutsch­land: "Mit der Inte­gra­tion der Radio­player App bieten wir unseren Kunden die gesamte deut­sche Radio­land­schaft, was unser Enter­tain­ment-Angebot um eine zusätz­liche Kompo­nente erwei­tert. Wir zeigen, dass wir Kunden­wün­sche ernst nehmen und unser Angebot ständig opti­mieren."

Zuletzt hat Sky auf der IPTV-Box Strea­ming in 4K-Qualität und mit Dolby Digital 5.1 einge­führt. Das klappt zunächst in verschie­denen Strea­ming-Apps. Für Sky-eigene Inhalte ist die verbes­serte Über­tra­gungs­qua­lität eben­falls vorge­sehen, aller­dings erst im zweiten Halb­jahr 2022.

Zum Monats­wechsel hat Sky einige Pay-TV-Programme von seiner Platt­form entfernt.

Mehr zum Thema Sky