Media Broadcast

Diese Unternehmen erwerben UKW-Antennen von Media Broadcast

Nach und nach wird bekannt, wer die Käufer der UKW-Antennen von Media Broadcast sind. Das Feld reicht von Radioveranstaltern bis zu Finanzunternehmen.
AAA
Teilen (40)

Auch die Sendeantenne auf dem Olympiaturm in München hat einen neuen Eigner.Auch die Sendeantenne auf dem Olympiaturm in München hat einen neuen Eigner. Im Dezember teilte der Netzbetreiber Media Broadcast mit, dass er im Rahmen seines Verkaufsprozesses in einem mehrstufigen Verfahren für alle UKW-Sendeantennen Käufer gefunden hat. Nach und nach informiert der Netzbetreiber darüber, wer die von Media Broadcast genutzten Antennen erworben hat. Ab dann seien die Käufer Ansprechpartner für Radioveranstalter und Sendernetzbetreiber, die ihre Programme über UKW verbreiten, beziehungsweise UKW-Sendernetze betreiben.

SBW Sendernetzbetrieb kauft Antennen in Baden-Württemberg

Jetzt kommen erste Details über die Käufer ans Licht: Im "Ländle" hat die SBW Sendernetzbetrieb Baden-Württemberg GmbH für ihre Hörfunkveranstalter 37 UKW-Antennen erworben und verfolgt damit konsequent den 2016 eingeschlagenen Weg zur Übernahme des UKW-Netzbetriebs. Media Broadcast traf Anfang 2017 die Entscheidung, sich von ihren bestehenden UKW-Infrastrukturen zu trennen. Dies nahm die SBW Sendernetzbetrieb Baden-Württemberg zum Anlass, ihre vom Verkauf betroffenen 37 UKW-Antennen im Auftrag ihrer Veranstalter zu erwerben.

Mit diesem Schritt umging die SBW das Risiko, in einer Versteigerung (eAuktion) gegen unbekannte Bieter antreten zu müssen. Gleichzeitig konnten tragfähige Konditionen mit dem Veräußerer verhandelt werden, die so in einer eAuktion nicht möglich gewesen wären. So ging der Großteil der UKW-Infrastrukturen (Antennen und Sendeanlagen) bundesweit in die Versteigerung.

Der Erwerb der Antennen kristallisiert sich laut eigenen Angaben als richtiger Schritt der SBW heraus. "Die Ungewissheit und das Risiko einer eAuktion bewegte uns zu einem frühzeitigen Kauf der UKW-Antennen. Wir sind froh, diese Chance ergriffen zu haben, um unseren Weg des Netzbetriebs in Eigenregie weiterhin zu manifestieren", so SBW-Prokurist und Projektleiter Hans-Jürgen Neumann.

Auch in Bayern erwarb mit dem Unternehmen BMT (Bayerische Medien Technik) ein bestehendes Technik-Unternehmen die UKW-Infratruktur. Vielerorts kauften auch private Radiosender selbst die Antennen und/oder Sender von Media Broadcast. Etwa die privaten Veranstalter Radio 21 in Niedersachsen oder Rockland Radio in Rheinland-Pfalz.

Auch Finanzunternehmen erwirbt Antennen

Wie teltarif.de von mehreren Radiounternehmen erfahren hat, soll offenbar auch die Milaco GmbH aus Köln Antennen im großen Stil erworben haben. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen aus der Finanzbranche. Als Ansprechpartner tritt der in Wirtschaftskreisen bekannte, aber laut Medienberichten nicht unumstrittene Investor Axel Sartingen in Erscheinung.

Der Eigentumsübergang der UKW-Antennen erfolge laut Anschreiben der Media Broadcast an die Radiobetreiber in der Regel am 1. April 2018. "Da kommen spannende Zeiten auf die Branche zu", kommentierte ein Mitarbeiter einer Radiostation das Ergebnis des Verkaufs der UKW-Infrastruktur. Er befürchtet, dass die Verbreitung in analoger Technik künftig teurer werden könnte, da die Käufer der Infrastruktur die offensichtliche Alternativlosigkeit der UKW-Verbreitung ausnutzen könnten. Das terrestrische Digitalradio DAB+ oder Internetradio haben als Alternative noch zu wenig Hörer, dass sich Hörfunkveranstalter schon jetzt von der alten UKW-Technik zurückziehen können.

Media Broadcast verdient weiter Geld mit UKW

Für Media Broadcast könnte sich das Geschäft in doppelter Hinsicht lohnen: Neben den Erlösen aus Verkauf und Versteigerung der Infrastruktur bietet das Unternehmen den Käufern langfristige Serviceverträge an. Darauf dürften vor allem die Käufer eingehen, die keine Erfahrung im Technik-Bereich mitbringen. Umgekehrt geht Media Broadcast mit dem Verkauf der Infrastruktur künftigen Problemen mit dem Regulierer, der Bundesnetzagentur, aus dem Weg.

Teilen (40)

Mehr zum Thema UKW-Radio