Internetradio

Smart Speakers der Telekom: Radioplayer ist zum Start dabei

Der deutsche Internetradio-Aggregator Radioplayer ist vom Start weg als Skill auf dem Smart Speaker der Telekom vertreten. 1500 Streams sind per Sprachbefehl abrufbar.
AAA
Teilen (10)

Hörer des deutschen Internetradio-Aggegators Radioplayer erhalten in Kürze die Möglichkeit, ihren Lieblingssender ohne zusätzliche Installation bequem per Sprachbefehl auf einem weiteren Gerät abspielen zu lassen, nämlich vom Smart Speaker der Telekom.

"Hallo Magenta, spiele Radio"

Der Radioplayer ist beim Smart Speaker der Telekom mit am StartDer Radioplayer ist beim Smart Speaker der Telekom mit am Start Auf der IFA hat die Telekom ihr Gerät mit eigenem Sprachassistenten vorgestellt. Das Angebot von Radioplayer Deutschland sei bereits vorab integriert, wie der Betreiber erklärt. Der Sprachassistent bietet viele Funktionen für Magenta SmartHome und für das Telefonieren, aber auch die Unterhaltung nicht zu kurz, denn das Radio kann bequem per Sprachbefehl angesteuert werden. Der Befehl "Hallo Magenta, spiele Radio" öffnet den Radioplayer und gewährt Zugriff auf die nahezu komplette deutsche Radiolandschaft mit über 1500 Streams der hiesigen UKW-, DAB+ und Webradio-Sender. Ausländische Angebote sind - absichtlich - nicht am Start.

Radioplayer mit Skill auch für Alexa

Der Radioplayer ist mit seinem Skill auch auf Alexa von Amazon vertreten. Hierfür ist zunächst der Sprachbefehl "Alexa, öffne den Radioplayer" nötig. Verlangt der Nutzer direkt eine Radiostation mit dem Befehl "Alexa, spiele Hitradio XY", greift der Sprachassistent allerdings auf den Stream über das Angebot des US-Konkurrenten TuneIn zu. Auf der IFA wurde dieser Umstand von der deutschen Radiobranche lautstark kritisiert und eine stärkere Regulierung gefordert.

Testkunden für Smart Speaker der Telekom gesucht

Demnächst haben 1000 Telekom-Kunden die Möglichkeit, den Smart Speaker der Telekom exklusiv vorab zu testen. Unter www.telekom.de/smart-speaker gibt es weitere Informationen und man kann sich als Interessent bewerben.

Es ist nicht die erste Kooperation der Telekom mit dem Radioplayer. Das Webradio-Portal ist auch Partner des Zero-Rating-Angebots StreamOn.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Streaming