Streaming

Deutschlandfunk startet Nachrichten für Spotify und Co.

Radio und Musikstreaming wachsen immer mehr zusammen. Erstmals in Deutschland gibt es jetzt ein tagesaktuelles Nachrichtenformat für Nutzer von Spotify, iTunes und Co. - vom Deutschlandfunk.
AAA
Teilen (16)

Musikstreaming und klassisches Radio wachsen immer mehr zusammen: Der Kölner Deutschlandfunk (DLF) startete mit Der Tag am 25. September ein neues Podcast-Angebot. Von Montag bis Freitag präsentieren vier Moderatorinnen und Moderatoren (Ann-Kathrin Büüsker, Dirk-Oliver Heckmann, Philipp May und Sarah Zerback) täglich ab 17 Uhr im Wechsel die wichtigsten Themen des Tages. Das neue, rund 15-minütige Format soll den Deutschlandfunk-Anspruch "Alles von Relevanz" noch stärker in der digitalen Welt verankern. Der Podcast bietet Hintergrund­informationen und Platz für Einordnung. Der Tag ist laut DLF-Angaben "persönlich und sucht den Dialog". Das Format nutzt zahlreiche O-Töne und soll auch Raum für Kontroverse bieten.

Erstes tagesaktuelles Nachrichtenformat auf Spotify

Neuer Podcast "Der Tag"Neuer Podcast "Der Tag" Die Audios können wochentags ab 17 Uhr unter deutschlandfunk.de/dertag, in der neuen Dlf Audiothek, auf Spotify, in iTunes und in weiteren Podcast-Apps gehört oder abonniert werden. Es ist ein Novum vor allem beim Zusammenwachsen von Musikstreaming und klassischem Radio: Erstmals gibt es ein tagesaktuelles Wortformat, das sich Spotify- oder iTunes-Kunden in ihre Playlists einbinden können. Somit können sie künftig ihre Lieblingsmusik hören, ohne dabei auf aktuelle Nachrichten zu verzichten. Bisher gab es klassischen Radio-Content bei den Musikstreamern nur in Form von zeitlosen Beiträgen. Das neue Podcast-Angebot knüpft dagegen laut DLF an die Nachrichten des Tages an und vertieft zwei bis drei tagesaktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft.

Radio und Musikstreaming wachsen zusammen

Schon seit längerem erwarten Zukunftsforscher ein Zusammenwachsen von klassischem Radio-Content und Musikstreaming. Radioveranstalter erreichen damit eine ganze Generation, für die Radio keine Rolle (mehr) spielt. Nicht wenige rechnen aufgrund der digitalen Transformation damit, dass linerares Radio - genau so wie das Fernsehen - mittelfristig sogar generell ein Auslaufmodell sein könnte.

"Das neue Podcast-Angebot Der Tag bringt die Informationskompetenz von Deutschlandfunk an eine mobilere Zielgruppe", beschreibt Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber das Format: "Der Tag präsentiert die wichtigsten Themen des Tages persönlicher, hintergründiger und unkonventioneller als ein klassisches Nachrichtenformat und transportiert die Stärken von Deutschlandfunk in die digitale Welt."

Teilen (16)

Mehr zum Thema Radio