Mobilfunkmodem

Snapdragon X55: Qualcomm stellt rasantes 5G-Modem vor

Qualcomm bereitet den Massenmarkt mit dem Modem Snapdragon X55 auf die kommerzielle Einführung von 5G vor. Das Funkmodul kann ebenfalls mit LTE umgehen.
AAA
Teilen (4)

Das neue 5G-Modem Qualcomm Snapdragon X55
Das neue 5G-Modem Qualcomm Snapdragon X55
Erste Smart­phones mit dem 5G-Modem Snap­dragon X50 sind im Anmarsch, doch schon jetzt wurde der Nach­folger Snap­dragon X55 enthüllt. Vor allem die Band­breiten fallen höher aus. Das inte­grierte LTE-Funk­modul stemmt bis zu 2,5 GBit/s im Down­load und maximal 316 MBit/s im Upload. Rasanter über die Daten­au­to­bahn geht es – sobald die entspre­chende Infra­struktur vorhanden ist – via 5G mit Band­brei­ten­spitzen von 7 GBit/s beim Empfangen und 3 GBit/s beim Senden. Noch dieses Jahr werden Endge­räte mit Snap­dragon X55 erwartet.

Qual­comm präsen­tiert sein neues 5G-Modem

Sein erstes Funk­modul für die fünfte Genera­tion stellte der kali­for­ni­sche Halb­lei­ter­fer­tiger Ende 2016 mit dem Snap­dragon X50 vor. Mehr als zwei Jahre später machen sich nun damit ausge­stat­tete Smart­phones auf Basis des Chip­satzes Snap­dragon 855 auf den Weg. Das Modem Snap­dragon X50 liefert künftig bis zu 5 GBit/s im Down­load im 5G-Netz. Ein Wert, der vom Nach­folger Snap­dragon X55 um 2 GBit/s über­trumpft wird. Ein zusätz­li­ches LTE-Modem, wie es das X50 noch in Form des X24 brauchte, ist bei der nächsten Genera­tion nicht mehr notwendig. Sowohl mit 5G im Milli­me­ter­wellen-Bereich und Sub-6-GHz-Spek­trum (TDD, FDD) sowie LTE bis zur Kate­gorie 22 versteht sich das Snap­dragon X55. Ein RF-Trans­ceiver nebst passendem Anten­nen­system auf 4G- und Sub-6-GHz-Seite und das Anten­nen­modul Qual­comm QTM525 für die 5G-Milli­me­ter­wellen-Über­tra­gung setzen die Kommu­ni­ka­tion mit dem Mobil­funk­netz um.

Weitere Infor­ma­tionen

Spezifikationen des Snapdragon X55
Spezifikationen des Snapdragon X55
Bis sich 5G und die dazu­ge­hö­rende Netz­in­fra­struktur etabliert hat, wird es noch eine ganze Weile dauern. Über­brü­ckend fungiert teil­weise das LTE-Spek­trum als „Funk-Gehhilfe“. Qual­comm unter­stützt diesen Ansatz mit dem Snap­dragon X55. „Das Snap­dragon X55-Modem ist so konzi­piert, dass es das Teilen des dyna­mi­schen Spek­trums zwischen 4G und 5G ermög­licht. Dadurch können die Netz­be­treiber ihre 5G-Bereit­stel­lung mit der Nutzung von vorhan­denem 4G-Spek­trum beschleu­nigen und 4G sowie 5G Services dyna­misch liefern.“, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung des Unter­neh­mens. „Das Snap­dragon X55 wird derzeit an Kunden ausge­lie­fert und sich voraus­sicht­lich Ende 2019 in kommer­zi­ellen Endge­räten befinden“, teilt Qual­comm außerdem mit. Als Anwen­dungs­sze­na­rien für das Modem sieht der Konzern Premium-Smart­phones, mobile Hotspots, Always-Connected-PCs, Note­books, Tablets, Zugangs­punkte, Augmented Reality und Auto­mo­bile.

Ein Infor­ma­tions-Video zum Snap­dragon X55 können Sie sich nach­fol­gend ansehen:

Teilen (4)

Mehr zum Thema Qualcomm