Snapdragon X20

Snapdragon X20: Bis zu 1,2 GBit/s LTE

Der MWC 2017 steht im Zeichen des Gigabit-LTE. Mit dem Qualcomm Snap­dragon X20 (bis zu 1,2 GBit/s) und dem Intel XMM 7560 (bis zu 1 GBit/s) werden gleich zwei neue 4G-Highend-Modems vorgestellt.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (3)

Qualcomm Snapdragon 1,2 GBit/sQualcomms Snapdragon X20 bietet LTE-Downloadraten von bis zu 1,2 GBit/s In wenigen Tagen öffnet der MWC 2017 seine Pforten. Qualcomm und Intel nutzen die Gelegen­heit, um ihre neuen Gigabit-LTE-Modems zu präsentieren. Das im Februar letzten Jahres vor­gestellte Snap­dragon X16 beein­druckte als erstes 4G-Modem mit einer Giga­bit-Download­rate, der Nachfolger Snapd­ragon X20 legt noch­mal eine Schippe drauf. Bis zu 1,2 GBit/s wird das kommende Qual­comm-Modem stemmen können.

Der Chip­spezia­list Intel bringt mit dem XMM 7560 eben­falls ein Giga­bit-LTE-Funk­modul zum Mobile World Congress mit. An den neuen Qual­comm-Spitzen­wert kommt das Cat.16-Modem aller­dings nicht ganz heran.

Snapdragon X20 legt die Messlatte der Mobilfunkbandbreite höher

Noch bevor die ersten Smart­phones mit Snap­dragon X16 auf dem MWC 2017 der Öffent­lich­keit vor­gestellt werden, gibt es bereits eine Ankündi­gung des Snap­dragon X20. Wir werden also dieses Jahr mit Smart­phones auf Basis des SoC Snap­dragon 835 rechnen können, dessen Modem mit bis zu 1 GBit/s im Down­load gemäß der LTE-Kate­gorie 16 dienen kann.

Außer­dem gibt es bereits einen Aus­blick auf den nächsten 4G-Meilen­stein. Der Snap­dragon X20 liefert mittels Cat. 18 bis zu 1,2 GBit/s in Empfangs­richtung. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt jedoch unangetastet bei LTE der Kategorie 13, was maximal 150 MBit/s entspricht.

Die Spezifikationen des Snapdragon X20

Um die neue Rekord­über­tragung umsetzen zu können, bündelt Qual­comm bis zu fünf 20-Mega­hertz-Träger für eine Band­breite von maximal 100 Mega­hertz. Beim Snap­dragon X16 waren es noch 80 Mega­hertz. Die Techniken 256-QAM und 4x4 MIMO wurden schon beim Vor­gänger-Modem einge­setzt.

Doch die Anwender werden nicht nur von der gestei­gerten Geschwin­digkeit profi­tieren (sobald die Netz­betreiber diese anbieten können), sondern auch von mehr Quali­tät bei der Tele­fonie. Es gibt nämlich eine Unter­stützung für Dual-SIM-VoLTE. Somit können zwei SIM-Karten im Smart­phone verwendet werden, die von der 4G-Tele­fonie Gebrauch machen können. Die Produk­tion des im 10-Nano­meter-FinFET-Verfahren gefer­tigten Snap­dragon X20 soll in der ersten Jahres­hälfte 2018 starten.

Auch Intel wird ein Gigabit-LTE-Modem demonstrieren

Für Intel ist das Funkmodul XMM 7560 ein wichtiger Schritt, denn es handelt sich um das erste Giga­bit-LTE-Modem des Konzerns. Auch dieses Produkt soll auf dem MWC 2017 vorge­stellt werden. Gefertigt wird das Modem im 20-Nano­meter-Prozess. Bei der maximalen Download­geschwindig­keit ist Intels Lösung mit 1 GBit/s zwar dem Qualcomm-Konkur­renten unter­legen, beim Upload werden dafür aber bis zu 225 MBit/s geboten. Entgegen dem Snapdragon X20 wird das XMM 7560 aller­dings noch dieses Jahr in die Massen­produktion gehen.

Der Mobile World Congress (MWC) ist Europas größte Mobil­funk-Messe. Er findet dieses Jahr vom 27. Februar bis zum 2. März 2017 in Barce­lona statt. teltarif.de ist natür­lich vor Ort, um Sie über alle spannen­den Neuig­keiten auf dem Handy-, Smart­phone- und Tablet-Markt zu infor­mieren.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Mobile World Congress