Highend-IoT-Chipsatz

Qualcomm Snapdragon 820E für künstliche Intelligenz

Da sich immer mehr Apparaturen in unserem Alltag vernetzen, die anspruchsvolle Berechnungen erfordern, kommt Qualcomms neuer Snapdragon 820E gelegen. Dieser Chipsatz ist eine angepasste Embedded-Variante des bekannten Snapdragon 820.
AAA
Teilen (2)

Qualcomm hat den neuen IoT-Chipsatz Snapdragon 820E vorgestelltQualcomm hat den neuen IoT-Chipsatz Snapdragon 820E vorgestellt Qualcomm stockt sein Portfolio der Embedded-Computing-Produktreihe mit dem neuen SoC Snapdragon 820E auf. Bei diesem Chipsatz handelt es sich um eine abgewandelte Variante des aus diversen Mobilgeräten bekannten Snapdragon 820. Die kommende Plattform ist, wie schon die bereits erschienen Modelle Snapdragon 410E und Snapdragon 600E, für das Internet der Dinge (IoT) gedacht. Allerdings soll der Snapdragon 820E Anwendungsgebiete bedienen, die mehr Performance benötigen. Etwa die Virtuelle Realität (VR), die Robotik, aufwendige Werbung (Digital Signage) oder Verkaufssysteme (Smart Retail). Dennoch soll das SoC zugleich energieeffizient sein.

Snapdragon 820E lässt beim IoT die Muskeln spielen

Das Internet der Dinge benötigt nicht immer den schnellsten Chipsatz, vor allem bei Industrielösungen steht ein geringer Stromverbrauch im Vordergrund. Die Digitalisierung erstreckt sich allerdings über viele andere Bereiche, sei es das eigene Zuhause, der Supermarkt um die Ecke, ein Lagerhaus oder gigantische Werbetafeln. Um auch höheren Anforderungen an die Performance eines IoT-Systems gerecht zu werden, entwickelte der in San Diego, Kalifornien ansässige Halbleiterfertiger Qualcomm den Snapdragon 820E. Das Unternehmen sieht die Vorteile der neuen Plattform für „Connected Computing, sowie leistungsstarke und zugleich energieeffiziente Multi-Core-Verarbeitung für "Computer Vision, Künstliche Intelligenz und immersives Multimedia". Das kommende SoC soll über Drittanbieter vertrieben werden, zunächst wird Arrow Electronics die Embedded-Hardware zusammen mit der Entwickler-Platine DragonBoard 820c anbieten.

Die Spezifikationen des Snapdragon 820E

Einen Großteil der technischen Daten kennt man bereits vom Mobile-Chipsatz Snapdragon 820. So handelt es sich auch beim Prozessor der E-Variante um einen Vierkerner mit 64 Bit und ARMv8-Befehlssatz auf Basis der Kyro-Architektur. Die Grafiklösung Adreno 530 und der digitale Signalprozessor (DSP) Hexagon 680 bleiben ebenfalls unverändert. Die Schnittstellen des Qualcomm Snapdragon 820E umfassen Bluetooth und WLAN in nicht näher genannten Spezifikationen nebst sechs Systemen für die Standortbestimmung, wie etwa GPS. Des Weiteren wird eine qualitative Audioübertragung via Multi-Channel geboten. Die für Fluggäste gedachte Immersive-Reality-Brille von Allomind, die Shopping-Analyse RetailNext Aurora v2 und die Cloud-basierte Aware-Plattform für digitale Displays nutzen bereits den Snapdragon 820E.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Qualcomm