Tele Columbus

Pyur: Update auf FRITZ!OS 7.2x für FRITZ!Box 6490/6591

Kabel-Kunden müssen manchmal etwas länger warten, bis ihre FRITZ!Box auf die neueste Soft­ware aktua­lisiert wird. Kunden der FRITZ!Boxen 6490 und 6591 Cable bei Pyur erhalten nun FRITZ!OS 7.2x.

AVM-Firmware-Updates bei Pyur/Tele Columbus AVM-Firmware-Updates bei Pyur/Tele Columbus
Bild: Pyur / Tele Columbus
Kabel-Internet-Kunden wissen es durch leid­volle Erfah­rungen bereits: Wenn sie ihren Router beim Kabel­anbieter gemietet haben, müssen sie meist länger als die Nutzer von (V)DSL-Routern auf die Bereit­stel­lung von Firm­ware-Updates warten. Denn der Kabel-Netz­betreiber muss die neue Firm­ware meist noch­mals an das eigene Netz anpassen und kann diese nicht einfach unver­ändert vom Router-Hersteller über­nehmen.

Tele Columbus, das gegen­über seinen Kunden mit der Marke Pyur auftritt, gibt nun für zwei weitere Kabel-FRITZ!Boxen größere Firm­ware-Updates bekannt.

Diese FRITZ!Boxen werden mit größeren Updates versorgt

AVM-Firmware-Updates bei Pyur/Tele Columbus AVM-Firmware-Updates bei Pyur/Tele Columbus
Bild: Pyur / Tele Columbus
FRITZ!OS 7.20 und 7.21 wurden nun für den Roll-Out in den Netzen der Tele Columbus frei­gegeben. Aller­dings kann man es sich als Kunde nicht aussu­chen, welche Firm­ware man erhalten möchte. Das hat nämlich der Netz­betreiber fest­gelegt: Die FRITZ!Box 6490 Cable wird auf FRITZ!OS 7.20 upge­datet und die FRITZ!Box 6591 Cable erhält FRITZ!OS 7.21.

Sinn­voll ist es, vor dem Update ein Backup der eigenen Einstel­lungen anzu­legen. Voraus­set­zung für den Bezug des Updates ist laut dem Netz­betreiber ein Neustart der FRITZ!Box. Nach dem Neustart werde das Modem dann für das Update ange­meldet. Der eigent­liche Update­pro­zess soll etwa 5 bis 9 Minuten dauern. Während der Update-Phase blinkt die Info-LED. Während des Updates sollte der Nutzer den Kabel-Router unter gar keinen Umständen ausschalten. Nach dem Herun­ter­laden der Soft­ware erfolgt ein weitere, dieses Mal auto­mati­scher Neustart des Routers. Damit soll der Vorgang abge­schlossen sein.

FRITZ!Box 6590 Cable geht leer aus

Wie auch bei den anderen FRITZ!Box-Modellen opti­mieren die neuen Soft­ware­ver­sionen die WLAN-Sicher­heit mit WPA3, sorgen für verschlüs­selte Daten­über­tra­gungen im Gäste-WLAN und erhöhen den Daten­durch­satz. Mit der weiter verbes­serten Mesh-Funk­tio­nalität lassen sich die eben­falls bei Tele Columbus oder im freien Handel erhält­lichen FRITZ!-Repeater 1200 besser ins Heim­netz einbinden. Zudem wurden Smart-Home-Funk­tionen ergänzt und die Gerä­tever­wal­tung über­arbeitet.

Wie zu erwarten kein Update mehr erhält die FRITZ!Box 6590 Cable. Daran ist aller­dings nicht Tele Columbus schuld, sondern AVM. Der Router-Hersteller stellt nämlich die regel­mäßige Wartung für die FRITZ!Box 6590 Cable am 31. Dezember ein. Der komplette Support für dieses Kabel-Router-Modell endet dann am 30. Juni 2021. Die FRITZ!Box 6660 Cable bietet Pyur offenbar noch gar nicht an.

Seit dem Wegfall des Router­zwangs können Kabel-Internet-Kunden einen eigenen Router verwenden. Doch die Auswahl an Kabel-Routern auf dem Markt ist recht beschränkt. Wir listen verfüg­bare Kabel-Router und nennen wich­tige Punkte, die beim Kauf beachtet werden müssen.

Mehr zum Thema AVM