Rundum-Blick

Protruly Darling: Erstes Smartphone mit 360-Grad-Kamera

Das Protruly Darling kann als erstes Smartphone 360-Grad-Aufnahmen anfertigen, neben diesem Feature sorgt die Luxus-Ausführung mit Gold und Diamanten für Aufsehen.
Von
AAA
Teilen (20)

Protruly DarlingDas Protruly Darling Der relativ unbekannte Hersteller Protruly hatte auf dem Mobile World Congress das Darling demonstriert, das erste Smartphone mit einer eingebauten 360-Grad-Kamera. Dank dieser Optik lassen sich interessante Rundum-Aufnahmen kreieren, was allerdings zulasten der Mobilität geht. Zwar veröffentlichte Protruly noch keine Angaben zu den Abmessungen des Darling, aber auf den Produktfotos lässt sich bereits erkennen, dass dieses Handy enorm lang ist. Eine Luxus-Ausführung mit Gold- und Diamant-Applikationen wird es ebenfalls geben. Bei den Preisen herrscht indes noch Verwirrung.

Protruly Darling – "Liebling" sieht alles

360-Grad-Kameras sind derzeit im Trend, auch über populäre Plattformen wie YouTube und Facebook lassen sich die Impressionen in der Rundum-Ansicht teilen. Bislang benötigte man für die Anfertigung der Aufnahmen eine dedizierte Kamera, nun wagt sich der erste Smartphone-Hersteller in das Terrain. Das Darling verfügt oberhalb des Displays und an der Rückseite über Kameras, mit denen sich Fotos und Filme in 360 Grad festhalten lassen, die das gesamte Geschehen um den Anwender herum dokumentieren. Dabei kommen zwei 13-Megapixel-Einheiten zum Einsatz. Die amerikanische Internetseite Mashable probierte das Darling und seine VR-Kamerafunktion auf dem MWC aus. Die Ergebnisse würden auf dem Niveau einer Budget-360-Grad-Kamera liegen, wobei das bei den Messe-Lichtverhältnissen schlecht zu beurteilen gewesen sei.

Weitere Spezifikationen des Protruly Darling

Ansonsten haben wir es hier mit einem Smartphone der gehobenen Mittelklasse zu tun. Der Bildschirm misst 5,5 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixel auf. Als Prozessor findet der MediaTek Helio X20 Verwendung, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Des Weiteren verfügt das Handy mit dem "Saurons-Auge-Look" über einen 64 GB großen Datenspeicher, einen Akku mit einer Kapazität von 3560 mAh und – leider – nur Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem. Immerhin ist der USB-Anschluss mit dem modernen Typ-C-Standard umgesetzt.

Edel-Variante mit Gold und Diamanten

Wenn Ihnen das Plastik beim Standardmodell nicht zusagt, und Sie eine luxuriösere Präsentation bevorzugen, bietet sich das Premium-Modell an. Die eigentlichen Spezifikationen gleichen sich bis aufs Haar, jedoch verschönert eine goldene Zierleiste unter der Frontkamera das Darling. Außerdem wurden in dem güldenen Streifen auch vier Diamanten eingearbeitet. Die Rückseite kommt in schickem Champagner-Gold daher. Bei den Preisen herrscht noch Uneinigkeit. So berichtet Mashable von 500 Dollar für die Standardausführung und 800 Dollar für die Luxusausgabe. China Daily hingegen nennt 600 Dollar für die normale Edition und 1300 Dollar für das vergoldete Gerät. Das Protruly Darling wird voraussichtlich nur in China erscheinen.

Ein sehr günstiges Smartphone aus China haben wir kürzlich ausprobiert - das Oukitel C4.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Hardware