mobicroco

Prototyp: Tablet-PC mit Nvidia Tegra im Hands-On

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

In London wurde der Prototyp eines großformatigen Tablet-PC mit Nvidia Tegra Prozessor präsentiert, der sehr vielversprechend aussieht. In Sachen Betriebssystem dürfte sich allerdings wohl noch etwas tun, das auf dem Prototyp eingesetzte Windows CE war für die Fingerbedienung weniger geeignet.

Andere Systeme sind dabei wohl besser auf die Bedienung mit den Fingern ausgelegt. Allerdings sollte auch immer im Hinterkopf bleiben, dass es sich um ein Vorserienmodell handelte, dem etwa auch noch die Multitouch-Unterstützung fehlte. Trotzdem macht das Gerät einiges her, das nur etwa 1 Zoll dünne Gehäuse ist wirklich schick. Angeblich soll T-Mobile UK an dem Vertrieb des Tablets interessiert sein.

Die Größe des Bildschirm lag zwischen 15 und 16 Zoll, damit eignet sich das Tegra-Tablet auch gut zur Wiedergabe von Filmen. Im Hands-On war das Abspielen von 720p-Videos sehr flüssig möglich. Als Zubehör ist es eine kabellose Ladestation, die das Tablet mit Magneten fixiert und in einer aufrechten Position hält. So kann das Tablet ähnlich wie ein Monitor oder Fernseher genutzt werden. Ob und wann das große und dünne Tablet mit der Nvidia-CPU tatsächlich gebaut wird, ist noch nicht klar.

Bei Engadget gibt es auch noch ein Video zum Hands-On.

<Engadget via NBN>

Teilen