Abgeklemmt

iOS 8.4: Apple entfernt Privatfreigabe von Musik

Das neue iOS-Update stößt bei der Community nicht nur auf Begeisterung: Apple hatte im Zuge der Aktualisierung die Privatfreigabe von Musik aus dem OS entfernt.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

 (Symbolbild: iPhone)Verärgerte Nuzter fordern das Comeback der Funktion (Symbolbild: iPhone) Um lokal gespeicherte Songs von seinem Mac auf das iPhone oder iPad zu streamen führte Apple 2011 die Privatfreigabe von Musik ein. Dadurch konnten Nutzer nicht nur auf ihre gekaufte iTunes-Bibliothek zugreifen, sondern auch privat archivierte Lieder abspielen. Mit dem neusten iOS-Update auf Version 8.4 streicht Apple dieses Feature. Jetzt fordern einige Nutzer ein Comeback.

Forennutzer regen sich über das fehlende Feature auf

Im entsprechenden Apple Forum rumort es seit dem iOS 8.4 Update: Einige Nutzer beschweren sich darin, dass der Konzern die Privatfreigabe einfach entfernt hat. Ein Foren-Nutzer empfiehlt die Apple Remote-App zu verwenden. In seinem Fall könne er mit dieser Lösungen weiterhin streamen. Bei einem anderen Anwender soll der Tipp jedoch nicht funktioniert haben. Ob der Konzern ein Einsehen mit den Nutzern hat und die Funktion zurückbringt ist derzeit noch nicht klar. Ein Foren-Nutzer fordert dazu auf, sich intensiv mit konkreten Anfragen zur Privatfreigabe an Apple zu wenden. Auch Tweets an den Konzernchef Tim Cook (@tim_cook) hält er dabei für angebracht. Ein anderer Nutzer betreibt Selbsthilfe und schlägt ein Downgrade auf iOS-Version 8.3 vor. Allerdings ist dieses Vorgehen eher nicht zu empfehlen, da mehrere bekannte Sicherheitslücken durch das 8.4- Update geschlossen werden.

Apple scheint das Problem bewusst zu sein

Ein Indiz, dass Apple an einer Lösungen arbeitet könnte eine Anmerkungen der Entwickler in der Beschreibung zu einer iOS 8.4 Entwickler-Beta sein. Unter "bekannte Fehler" wird hier auch die "Privatfreigabe und Genius Mixes sind derzeit nicht verfügbar" ("Home Sharing and Genius Mixes are not currently available") genannt. Bislang hat sich noch kein Apple-Mitarbeiter in dem Forenthread dazu offiziell geäußert.

In diesem Test verraten wir Ihnen, ob sich Apple Music gegen die Mitbewerber Spotify & Co. behaupten kann.

Teilen

Mehr zum Thema iTunes