Pressemitteilung 04.11.2021

DAB+: Wie man den Empfang verbessern kann

Digi­tales Radio nach dem DAB+ - Stan­dard setzt sich immer mehr durch. Doch es gibt noch schlecht versorgte Zonen. teltarif.de-Autor Michael Fuhr gibt Tipps, wie der Empfang verbes­sert werden kann.

Die Einfüh­rung des digi­talen Rund­funks (abge­kürzt DAB+) ist durch die Pflicht zum Einbau in Neufahr­zeuge deut­lich beschleu­nigt worden, doch die notwen­dige Signal­ver­sor­gung ist in Deutsch­land noch nicht überall ideal.

Wer beispiels­weise im Harz wohnt, hat an einigen Stellen nicht die Empfangs­qua­lität, die man beispiels­weise von UKW gewohnt ist.

Chip­satz entschei­dend

Rund­funk­emp­fangs-Spezia­list Michael Fuhr gibt im Online-Fach­portal teltarif.de prak­tische Tipps, auf was es ankommt. "Ein entschei­dender Faktor ist der verwen­dete Chip­satz des Empfän­gers", erklärt Fuhr dazu. "Dabei kommt es gar nicht auf den Kauf­preis an, ein teures Gerät kann einen schlech­teren Empfang als ein güns­tiges Modell haben." Im Vergleich verschie­dener Geräte hat sich gezeigt, dass Chips des Herstel­lers "Fron­tier Silicon" oft bessere Ergeb­nisse liefern als von Quantek oder Gyro­signal. Leider verraten die Geräte-Hersteller oft nicht, welche Chips sie verwenden. Im Probe­betrieb sollte das Menü "Soft­ware-Infor­mation" aufge­rufen werden, die Buch­staben "FS" (wie Fron­tier Silicon) geben oft einen Hinweis auf den Hersteller.

Gerät ans Fenster

Ist der Empfang am gewohnten Platz nicht ideal, sollte das Radio ans Fenster gestellt werden. Auch leichtes Drehen der Tele­skop-Antenne kann den Empfang verbes­sern. Statio­näre Radios sollten den Anschluss einer externen Antenne erlauben, empfiehlt Fuhr.

"Sollte auch mit diesen Tipps und Tricks kein guter Empfang möglich sein, wäre ein WLAN-Inter­net­radio eine Alter­native", rät der Experte inter­essierten Radio­hörern.

Der Link zum Artikel:
https://www.teltarif.de/dabplus-empfang-verbes­sern-im-haus

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:

teltarif.de Online­verlag GmbH
Henning Gajek
Tel: +49 (0) 30 / 453081-423
Mobil: +49 (0) 170 / 5583724
E-Mail: presse@teltarif.de

Diese Pressemitteilung als PDF-Dokument