Pressemitteilung 10.07.2019

Mit diesen Tipps klappt die Schnäppchensuche im Internet

Preisvergleichsportale helfen dabei, das günstigste Angebot zu finden
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - In Kürze, wenn der Amazon Prime Day beginnt, werden sich wieder viele Schnäppchenjäger von Rabatten locken lassen. Doch nicht immer sind die beworbenen Angebote an solchen Aktionstagen auch die günstigsten. Nicht selten stellen Käufer nachher fest: Mit etwas Geduld und einem vorherigen Preisvergleich hätten sie bares Geld sparen können. Alexander Kuch vom Onlineportal teltarif.de sagt: "Egal, um welches Produkt es sich handelt, vor dem Einkauf Preise zu vergleichen, lohnt sich grundsätzlich immer – auch an Aktionstagen. Einen solchen Vergleich ermöglichen spezialisierte Suchmaschinen, die in der Regel kostenlos sind."

Dank diverser Vergleichsportale müssen Nutzer nicht unzählige Onlineshops nach dem besten Preis durchstöbern, sondern können stattdessen verschiedene Angebote beispielsweise von Handys oder Tablets bequem auf einen Blick miteinander vergleichen. Eine vorherige Anmeldung bei einem Dienst, um den günstigsten Preis zu finden, ist normalerweise nicht nötig. "Wer ein bestimmtes Smartphone kaufen möchte, sucht auf dem jeweiligen Preisvergleichsportal am besten nach der genauen Modellbezeichnung sowie den Herstellernamen", erläutert Kuch und führt aus: "Wird beispielsweise nur die Produktkategorie Smartphone angegeben, kann einen die Menge an angezeigten Angeboten erschlagen und die Suche nach dem gewünschten und günstigsten Gerät kann zur sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen werden." Ist alles eingetippt, werden die Angebote der einzelnen Onlineshops aufgelistet, von dort können Kunden direkt zur Kaufmöglichkeit im betreffenden Shop weiterklicken. Allerdings gibt es nicht nur seriöse Preisvergleichsportale. "Ein guter Preisvergleich trifft mitunter eine Produktvorauswahl, blendet veraltete Geräte aus, zeigt die korrekten Versandkosten sowie die Bezahlmöglichkeiten an, überprüft die Seriosität der aufgeführten Onlinehändler und achtet darauf, dass die Ware auch lieferbar ist", so Kuch. Damit einem der favorisierte Artikel zum Wunschpreis nicht entgeht, bieten einige Portale den "Preisalarm" an. Dieser Erinnerungsdienst informiert angemeldete Nutzer per Mail über entsprechende Angebote.

Nicht nur im stationären Handel, auch im Internet können die Preise schwanken und es finden sich überteuerte Artikel. Um sich nicht blindlings auf das nächstbeste Angebot zu stürzen, empfiehlt Kuch: "Der Preisvergleich im Internet ist eine bequeme Art der Schnäppchensuche, allerdings sollten Angebote sowie Anbieter gut miteinander verglichen werden. Oft wird auf den Portalen nicht der Endpreis genannt, daher sollten sich Nutzer auf Anbieterseiten über Zusatzkosten wie Versandkosten informieren. Es kann sich auch lohnen, diverse Dienste auszuprobieren, nicht jeder seriöse Onlineshop ist bei jedem Preisvergleich vertreten. Auch die Angabe der gewünschten Ausstattungsmerkmale ist ratsam, um später nicht ein Handy in einer ungeliebten Farbe und wenig Speicherkapazität für viel Geld in den Händen zu halten. Zudem sollten potenzielle Käufer auf die Sortierung der Ergebnisse achten. Nicht immer ist das auf dem ersten Platz der Ergebnisliste genannte Angebot auch das günstigste."

Weitere Informationen finden Sie hier: www.teltarif.de/preisvergleich

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juni 2019). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Lisa Hinze
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen