Pressemitteilung 03.01.2019

Online-Speicher-Dienste mit deutschem Datenschutz

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es auch mit deutschen Servern nicht
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Auf Fotos, Videos und Office-Dokumente jederzeit von überall aus zugreifen zu können, ist praktisch und zeitsparend. Möglich ist dies mithilfe von Online-Speicher-Diensten. Auch können Inhalte darüber leicht mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Aber wie sicher sind die persönlichen Daten auf solch fremden Servern? Alexander Kuch vom Onlineportal teltarif.de meint: "Online-Speicher-Dienste mit Servern in Deutschland unterliegen dem deutschen Datenschutz, der deutlich strenger ausgelegt ist als etwa in den USA. Dennoch ist dies kein Garant für einen hundertprozentigen Schutz. Daher sollten sensible Daten vor dem Hochladen in die Cloud immer verschlüsselt werden - beispielsweise mit Boxcryptor."

Für Nutzer, die ihre Daten in der Cloud speichern wollen, gibt es eine Vielzahl von Online-Speicher-Diensten für den privaten Gebrauch. Solche Cloud-Dienste funktionieren ähnlich wie Festplatten, nur werden die Daten nicht lokal, sondern online gespeichert und via Internet auf einem externen Server abgelegt. Ein solcher Dienst ist beispielsweise die MagentaCloud der Telekom, die sowohl Kunden als auch Nicht-Telekom-Kunden kostenlos nutzen können. Daten wie E-Mails, Termine, Fotos oder auch Kontakte werden auf Servern in deutschen Rechenzentren gespeichert, für die die deutschen Datenschutzrichtlinien gelten. "Die Telekom gibt zudem an, dass die Daten in der MagentaCloud gegen Verlust und Fremdzugriff geschützt sind", so Kuch. Auch die 1&1 Mail & Media GmbH bietet bei ihren Freemail-Angeboten GMX und Web.de kostenlosen Onlinespeicherplatz an. Um ihren Kunden ein gewisses Maß an Sicherheit zu garantieren, setzt das Unternehmen ebenfalls auf in Deutschland ansässige Rechenzentren. Ebenso der Berliner Provider Strato, der bereits seit vielen Jahren mit seinem Online-Speicher-Dienst HiDrive auf dem Markt ist. Wie andere Anbieter wirbt auch der deutsche E-Mail-Dienst mailbox.org mit starker Verschlüsselung, aber auch mit der Einhaltung des deutschen Datenschutzrechtes. Die Server des Dienstes, den die Stiftung Warentest im Bereich 'Schutz & Privatsphäre' mit 'sehr gut' beurteilt, sollen sich in Berlin befinden. Zudem können Nutzer hier über sichere Downloadlinks Inhalte mit anderen teilen.

Wer Fotos, Videos oder Dokumente in der Cloud speichern möchte, um immer darauf zugreifen zu können, sollte darauf achten, dass die Rechenzentren der Online-Speicher-Dienste in Deutschland oder zumindest in der EU liegen. Denn Server innerhalb der EU unterliegen strengen Datenschutzbestimmungen, die gewährleisten sollen, dass Unbefugte nicht so einfach an die Daten herankommen und die Anbieter nicht die Nutzerdaten für Werbezwecke auslesen. Kuch sagt abschließend: "Dennoch sollten Nutzer immer vorsichtig mit ihren Daten umgehen und überlegen, ob eine Ablage in einem Online-Speicher wirklich notwendig ist. Sicherheitshalber empfiehlt es sich, die Daten zusätzlich zu Hause auf einem externen Speichermedium abzulegen, falls das Internet ausfällt oder der Online-Speicher-Anbieter wegen technischer Probleme nicht erreichbar ist."

Weitere Online-Speicher-Dienste finden Sie hier: www.teltarif.de/internet/cloud-computing/server-deutschland.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, November 2018). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Lisa Hinze
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen