Pressemitteilung 29.11.2018

So finden Sie den günstigsten Handy-Tarif

Mit Tarif-Deals lässt sich bares Geld sparen, dennoch ist Aufmerksamkeit geboten
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Die Auswahl an Mobilfunktarifen ist groß und für Interessenten oft unübersichtlich. Um hier den Überblick zu behalten und ein passendes sowie günstiges Angebot zu finden, können kostenlose Helfer wie der Tarifvergleich von teltarif.de weiterhelfen. Aber auch Eigenrecherche lohnt sich, denn viele Provider, Online-Händler und Deal-Plattformen bieten oft sehr günstige Mobilfunktarife mit vergleichbarer Leistung an - häufig jedoch nur für einige Stunden oder Tage. Alexander Kuch vom Onlinemagazin teltarif.de weiß: "Mit Mobilfunk-Tarif-Deals lässt sich wertvolles Geld sparen, die Verbraucher müssen nur etwas Zeit investieren."

Einige Netzbetreiber und Handy-Anbieter bieten auf eigenen Tarif-Deal-Portalen zeitlich und mengenmäßig begrenzte Tarif-Schnäppchen an. Zudem locken Online-Händler Kunden mit Rabatten auf Vertragstarife der Provider, die es bei diesen selbst nicht gibt. Damit Nutzer von all diesen zeitlich beschränkten Angeboten erfahren, ohne mehrmals täglich durch alle Websites der Anbieter und Online-Shops klicken zu müssen, bieten viele Händler, Provider und Deal-Plattformen ein Newsletter-Abo an, über das sich Kunden informieren können. Da das private E-Mail-Postfach hierdurch schnell überfüllt wird, rät Kuch: "Es ist empfehlenswert, sich für die Beobachtung von Tarif-Schnäppchen eine separate E-Mail-Adresse bei einem Freemail-Anbieter anzulegen und dieses Postfach regelmäßig zu sichten. Einige Händler und Portale machen Interessenten auch per WhatsApp auf Angebote aufmerksam." Des Weiteren sollten Nutzer ganz genau auf die Inklusivleistungen wie etwa inkludiertes Datenvolumen oder das Netz des Tarifs achten, da es hier Unterschiede geben kann. Kuch warnt: "Im Internet gibt es unzählige Tarif-Vermarktungs-Plattformen. Bei einigen ist allerdings deren Seriosität nicht immer leicht einzuschätzen. Hier müssen Verbraucher vorsichtig sein und sich genau informieren, bevor sie einen Vertrag unterschreiben." Zumal solche Plattformen in der Regel nur als Vermittler zwischen Kunde und Provider agieren.

Solche Tarif-Schnäppchen werden oft über Auszahlungsmodelle realisiert: Der Kunde schließt also über den Händler einen Mobilfunkvertrag zu den regulären Konditionen ab und der Provider oder die Händler verpflichten sich dazu, dem Nutzer eine Gebührenerstattung in Form einer Gutschrift auf der Rechnung oder per Überweisung auf das Bankkonto zu geben. Um nicht in eine Kostenfalle zu tappen, sollten Interessenten sowohl bei Auszahlungsmodellen, Inklusivleistungen als auch bei regulären Rabattaktionen besonders aufmerksam sein. Deshalb sollten Verbraucher vor einer Bestellung immer sorgfältig das Kleingedruckte lesen. Kuch fasst zusammen: "Die Fülle an verbilligten Tarifen ist recht hoch, doch Nutzer sollten nicht nur auf den Preis achten, sondern vor allem darauf, ob der Tarif auch zum eigenen Nutzungsverhalten passt. Letztlich gibt es nur wenig wirklich grandiose Schnäppchen, dafür aber regelmäßig günstige Sonderangebote. Die Augen offen zu halten, kann sich lohnen."

Weitere Infos finden Sie hier: www.teltarif.de/s/s59314.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Oktober 2018). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Lisa Hinze
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen