Pressemitteilung 15.03.2018

Fusion zwischen Deutscher Telekom und Telefónica Spanien?

Das Unternehmen ist 'bezahlbar' geworden
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Die Spekulation der Wirtschaftswoche über Gerüchte, wonach die spanische Muttergesellschaft Telefónica über den Verkauf der deutschen Tochter Telefónica Germany (o2) nachdenkt, hat in Deutschland Verwunderung ausgelöst. Berichte aus spanischen Medien lassen diese Meldungen aber unter einem ganz neuen Licht erscheinen, weiß Henning Gajek vom Onlinemagazin teltarif.de: "Bekanntlich ist der Kurs der Telefónica Aktie auf knapp 8 Euro gerutscht, was einem Marktwert von 44 Milliarden Euro entspricht. Dadurch wäre der Telefónica Konzern deutlich günstiger zu kaufen als vor 10 Jahren." Allerdings hat das Unternehmen eine Menge Schulden angehäuft, was die spanische Telefónica vor einer Übernahme 'schützen' könnte.

Dennoch wurden schnell Überlegungen und Gerüchte laut, wer denn die Telefónica kaufen könnte. Ein Käufer müsste rund 60 Milliarden Euro hinblättern, sonst würden die Aktionäre eher abwinken. Mögliche Übernahmen könnte es somit von den Telekommunikationsunternehmen China Mobile, AT&T oder Verizon geben. Hierfür gibt es jedoch einige Gegenargumente. Gajek sagt: "Eine weitere Option könnte sein, dass die Deutsche Telekom die Telefónica Spanien übernimmt. Das wäre kein Kauf, sondern eher eine Fusion. Sprich: Deutsche Telekom und Telefónica würden formal fusionieren, z.B. durch einen Aktientausch. Glaubt man den Berichten von 'Bloomberg', sei diese Option schon sehr weit gediehen und hätte auch die Zustimmung der deutschen Bundeskanzlerin Merkel gefunden." Jedoch gibt es auch bei dieser Lösung - insbesondere in Spanien - einige politische Bedenken. Möglicherweise sind diese Spekulationen auch längst überholt und Telefónica geht selbst auf Einkaufstour? teltarif.de hält Sie auf dem Laufenden.

Sie sind hellhörig geworden und wollen mehr lesen? Dann klicken Sie hier: www.teltarif.de/s/s72000.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Februar 2018). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Jasmin Keye
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen