Pressemitteilung 12.07.2018

Mit diesen Supermarkt-Apps können Sie sparen

Einige Geschäfte bieten ihren Kunden App-spezifische Angebote
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Es gibt unzählige Apps. Nicht jede davon hat einen Mehrwert für Nutzer. Auch bei Discounter- und Supermarkt-Apps ist das der Fall. Es gibt viele, aber welche davon, bieten dem Verbraucher mehr als nur die reine Spiegelung des Handzettels? Die App von ALDI Nord und Aldi Süd etwa hält speziell für seine App-Nutzer keine besonderen Angebote bereit. Alexander Emunds vom Onlinemagazin teltarif.de sagt: "Mit den Anwendungen einiger Händler können Kunden aber interessante Zusatz-Features oder Spar-Angebote erhalten, die sie sonst nicht bekommen würden."

Besitzer einer Deutschland-Card können diese beispielsweise mit der Netto-App verknüpfen, wodurch ihnen Zusatzangebote angezeigt werden, mit denen sie Punkte sammeln können. Zudem können registrierte App-Nutzer über die Anwendung per Mobile Payment ihre Einkäufe bezahlen. Kassenbons werden dabei gespeichert und Gutscheine sowie Coupons berücksichtigt. Edeka bietet seinen App-Nutzern Zusatzangebote, die sie ohne die Anwendung nicht wahrnehmen würden. Registrierte Kunden erhalten mobile Coupons, mit den sie bei ihren Einkäufen sparen können. Mobiles Zahlen ist hier ebenfalls möglich. Es lässt sich des Weiteren sowohl bei der Edeka- als auch der Netto-App die Zutatenliste aus der Rezeptdatenbank direkt auf die Einkaufsliste setzen. Was das Besondere an der Penny-App ist, weiß Emunds: "Verbraucher haben Zugang zu speziellen Spar-Coupons, die direkt innerhalb der Anwendung aktiviert werden können. Anschließend wird ein QR-Code generiert, der an der Kasse für ein bestimmtes Produkt eingescannt werden kann." Eine weitere App, die spezielle Angebote nur für Nutzer der Anwendung bereithält, ist die der Drogeriemarktkette Rossmann. Diese können innerhalb eines bestimmten Zeitraums in der App freigeschaltet und beim nächsten Einkauf vorgezeigt werden. So erhalten Kunden etwa Rabatte auf einzelne Produkte oder das ganze Sortiment. Auch ein bestimmter Artikel gratis zum Einkauf dazu, ist möglich. Zudem gibt es interne Aktionen, durch die Nutzer Bonus-Coupons bekommen können.

Wer nicht für jeden Supermarkt oder Discounter eine eigene zusätzliche App auf sein Handy laden möchte, kann sich auch für Anwendungen entscheiden, die die Angebote der physischen Prospekte verschiedener Händler bündeln. Apps wie Discounto oder kaufDA beispielsweise bieten Nutzern diesen Service an. Bei Letzterem lassen sich auch die verfügbaren Geschäfte in der Nähe per Ortungsdienst mit Entfernungsangabe vom eigenen Standort anzeigen. Emunds meint abschließend: "Ob Discounter, Supermarkt oder Drogerie – Apps lohnen sich für Kunden nur, wenn sie regelmäßig in einer bestimmten Kette einkaufen gehen und die Angebote nicht verpassen wollen. Viele Händler stellen zwar nicht viel mehr als die Handzettel in digitaler Form bereit, aber es gibt auch einige, die dem Kunden App-spezifische Angebote und besondere Features bieten."

Weitere Informationen zu den Discounter- und Supermarkt-Apps erhalten Sie hier: www.teltarif.de/s/s73234.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juni 2018). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Lisa Hinze
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen