Pressemitteilung 06.11.2018

Mithilfe von Benzinpreis-Apps beim Tanken Geld sparen

Per Smartphone jederzeit die günstigste Tankstelle finden
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Die Hauptreisezeit ist zwar mittlerweile vorbei, günstigere Spritpreise bringt das aber nicht mit sich. Die Kraftstoffpreise in Deutschland befinden sich auf einem neuen Jahreshöchststand und das obwohl sich die Situation an den Rohölmärkten entspannt hat und der Euro-Kurs nur leicht schwächelt. Wer einen Ausflug mit dem Pkw plant oder einfach täglich mit dem Auto fährt, kann beim Tanken jedoch Geld sparen, wie Chefredakteur Thomas Michel vom Onlineportal teltarif.de weiß: "Für Autofahrer lohnt es sich, vor dem Tanken die Preise an den Tankstellen der Umgebung mithilfe von Benzinpreis-Apps zu vergleichen und den Stopp an der Zapfsäule eventuell auf günstige Tageszeiten zu legen."

Um die günstigsten Kraftstoffpreise in der Region zu finden, müssen Nutzer die Tankstellen nicht selbst rund um die Uhr beobachten. Es gibt Apps, die einem dabei helfen können. Denn die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) liefert zeitnah Benzinpreise an Tank-Apps wie beispielsweise 'Mehr-Tanken' oder 'Spritpreisalarm' ebenso wie an entsprechende Navigationsgeräte und Internet-Anbieter. Ihre Informationen erhält die MTS-K von den Betreibern öffentlicher Tankstellen und Mineralölunternehmen. Diese sind nämlich gesetzlich dazu verpflichtet, jegliche Preisänderungen der gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 sowie Diesel in Echtzeit zu melden. "Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe leitet die Benzinpreis-Daten an Anbieter von Verbraucher-Informationsdiensten weiter, wodurch Autofahrer per Smartphone auch unterwegs die günstigste Tankstelle in der Umgebung oder entlang einer bestimmten Route ausfindig machen können", sagt Michel. Verbraucher können sich so jederzeit und überall über Änderungen der Benzinpreise auf dem Laufenden halten. Zudem erfolgt die Preisübermittlung im Minutentakt. Auch Daten zu den jeweiligen Tankstellen wie Name, Standort und Öffnungszeiten müssen dabei angegeben werden. Michel fügt hinzu: "Benzinpreis-Apps wie 'Clever-Tanken' oder 'Tankerkönig' sowie alle anderen Informationsdienste müssen außerdem eine Beschwerdestelle einrichten, wodurch die Nutzer die Möglichkeit haben, fehlerhafte Tankstellenpreise zu melden."

Welche Benzinpreis-Apps es gibt sowie weitere Details erfahren Sie unter: www.teltarif.de/handy/benzinpreis-apps.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2018). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Lisa Hinze
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen