Pressemitteilung 31.03.2016

Ein Jahr National Roaming bei Telefónica

Vor allem Kunden aus dem bisherigen o2-Netz profitieren
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Telefónica startete im Januar 2015 mit einem regionalen Test für das sogenannte Netzroaming. So bezeichnete der deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber die Möglichkeit für o2-Kunden, das UMTS-Netz von E-Plus mitzunutzen. Inzwischen ist aus diesem Test ein bundesweites Angebot geworden und o2-Kunden können nun das E-Plus-Netz verwenden und umgekehrt. Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Am 15. April 2015 fiel der offizielle Startschuss für National Roaming. Es dauerte aber rund einen Monat länger, bis der Dienst wirklich deutschlandweit zur Verfügung stand."

Einige Probleme konnten jedoch bis heute nicht behoben werden: So klappt das Einbuchen in das jeweils andere Telefónica-Netz mit einigen Microsoft-Lumia- und Blackberry-Smartphones sowie mit einigen SIM-Karten oder Verträgen noch nicht. Weidner führt aus: "Jedoch können die gleichen SIM-Karten in anderen Endgeräten das Roaming-Feature nutzen und auch wenn die Smartphones mit anderen Karten verwendet werden, kann ohne Weiteres National Roaming unterstützt werden." Der Hintergrund ist aber bisher noch unklar, weshalb der Fehler noch nicht beseitigt wurde. Performance-Engpässe, die am Anfang ein Problem darstellten, sind inzwischen seltener geworden. Dafür passiert es einigen Nutzern, dass wenn das Smartphone erst einmal im National Roaming ist, es nicht immer zuverlässig in das eigene Netz zurückfindet.

"Vom National Roaming bei Telefónica profitieren derzeit vor allem Kunden aus dem bisherigen o2-Netz", so Weidner. Denn der Netzbetreiber hat den Ausbau seines eigenen 3G-Netzes in ländlichen Regionen recht früh gestoppt, wodurch die Nutzer oft nur über GPRS oder EDGE online gehen konnten. Nun können o2-Kunden das E-Plus-Netz verwenden, welches zwar nicht so dicht ausgebaut ist wie das von o2, dafür aber auch in ländlichen Regionen über den 3G-Standard verfügt. In den kommenden Jahren sollen die beiden noch getrennten Netze von o2 und E-Plus zu einem gemeinsamen Telefónica-Mobilfunknetz werden. "Zudem soll im Sommer die gemeinsame LTE-Nutzung in beiden Netzen angeboten werden", sagt Weidner. Somit werden die kommenden Monate spannend. teltarif.de berichtet weiterhin fortlaufend über diesen Prozess.

Genauere Einzelheiten erfahren Sie unter: www.teltarif.de/national-roaming-zwischenbilanz

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Februar 2016). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Falko Hansen
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen