Pressemitteilung 25.07.2016

Postkarten einfach per App verschicken

Urlaubsfotos werden zur individuellen Postkarte
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Wer in den Urlaub fährt, möchte seiner Familie und Freunden häufig ein paar Grüße zukommen lassen. Früher griffen die Nutzer hierfür zur Postkarte. Heute, in Zeiten von Messengern und E-Mails, liegen die klassischen Postkarten nicht mehr so im Trend. Wer trotzdem lieber eine Karte verschicken möchte, kann inzwischen auf Postkarten-Apps zurückgreifen. Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Das Prinzip einer Postkartenapp ist einfach: Die Nutzer schießen Fotos mit dem Smartphone oder suchen aus dem Handy-Album ein schönes Motiv aus, geben via App den gewünschten Text ein und die App überträgt dann die Daten zum Anbieter, der wiederum die Postkarte verschickt."

Die offizielle Postkarten-App der Deutschen Post 'Funcard' ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar und kann ohne vorherige Registrierung verwendet werden. Nach Angaben der Post wird die Karte binnen der nächsten 24 Stunden - außer samstags, sonntags und feiertags - produziert. Verbraucher, die die Karte innerhalb Deutschland verschicken wollen, müssen 1,90 Euro zahlen. Der internationale Versand kostet 2,35 Euro. "Auch für Windows Phones beziehungsweise für Smartphones mit Windows 10 mobile gibt es eine Anwendung, mit der sich Postkarten verschicken lassen: POKAmax heißt die App", so Trautmann. Ohne Registrierung müssen die Anwender hier zwischen 2,49 und 2,99 Euro für den Versand einer Karte zahlen. Interessenten, die sich registrieren und Guthaben für mehrere Karten vorab aufladen, zahlen 1,49 Euro pro Postkarte.

Verbraucher, die sich für eine Postkarten-App entschieden haben, können häufig per Paypal oder Kreditkarte zahlen. Es besteht bei einigen Anbietern aber auch die Möglichkeit per Direktlastschrift, Sofortüberweisung oder per vorab gefülltem Kunden-Konto zu zahlen. Über die Zahlungsmethode sollten sich die Interessenten am besten schon vorab informieren. Trautmann sagt abschließend: "Wer Postkarten via App verschickt, erspart sich die Suche nach der perfekten Karte, da die Nutzer eigene Fotos verwenden. Des Weiteren müssen nicht noch zusätzlich Briefmarken gekauft werden und auch der Gang zum Postkasten bleibt aus."

Weitere Postkarten-Apps sowie noch mehr Einzelheiten erfahren Sie unter: http://www.teltarif.de/s/s64801.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juni 2016). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Jasmin Keye
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen