Pressemitteilung 15.12.2016

Auch Festnetz-Telefone können gut aussehen

Bei der Wahl eines Gerätes ist der Geschmack der Nutzer entscheidend
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Viele Nutzer wollen - trotz des Zeitalters von Handy-Allnet-Flats - nicht auf einen Festnetz-Anschluss verzichten. Entsprechend hat der Markt der Festnetz-Telefone auch einige Modelle zu bieten. Ralf Trautmann weiß, worauf es zu achten gilt und welche Geräte aus der Masse herausstechen: "Entscheidend ist vor allem der Geschmack der Nutzer. Denn jeder hat unterschiedliche Ansprüche an die technische Ausstattung oder das Aussehen."

Das Philips Luceo für etwa 80 Euro bietet unter anderem ein extravagantes Design. Der Anrufbeantworter speichert bis zu 30 Minuten Gespräche. Außerdem sollen sich im Freien Gespräche bis zu 300 Meter überbrücken lassen. Das Festnetz-Telefon Eclipse 15 von AEG kostet 10 Euro mehr als das Luceo. Das Telefonbuch speichert bis zu 200 Einträge. Zudem soll eine Akkuladung 13 Stunden bei Gesprächen und sogar 230 Stunden im Standby-Modus durchhalten. "Die Besonderheit des Eclipse-Festnetz-Telefons liegt darin, dass das Gerät aufgrund der Form einer Ellipse ein Blickfang ist. Auch ist es nicht nur in Schwarz oder Weiß erhältlich, sondern auch im Holz-Design", so Trautmann.

Wer sich lieber ein Festnetz-Telefon aus dem Retro-Segment wünscht, kann auf das Opis 60 s Cable mit Wählscheibe zurückgreifen. Allerdings bietet das Gerät keine große Auswahl an zusätzlichen Funktionen und kostet dennoch 70 Euro. Für Senioren gibt es ebenfalls geeignete Geräte. Trautmann führt aus: "Für die ältere Generation bieten sich spezielle Festnetz-Telefone wie das sologic T101 an. Dies hat extra große Wähltasten und ist schnurgebunden. Zum Preis von rund 20 Euro verfügt das Gerät über drei Kurzwahltasten und Hörgerätekompatibilität."

Weitere Festnetz-Telefone gibt’s unter: www.teltarif.de/festnetz-telefon-uebersicht

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, November 2016). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Jasmin Keye
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen