Pressemitteilung 15.09.2016

Telefon-Auskunft: Kosten, Dienste und Co.

Auskünfte über das Internet sind kostenlos
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Anrufe bei telefonischen Auskunftsdiensten verursachen Kosten, die sich schnell summieren können. Die gesuchten Rufnummern können aber auch kostenfrei über das Internet ermittelt werden. Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de führt aus: "Über das Internet ist die Suche in Auskunftsverzeichnissen gratis." Zudem bieten Internet-Auskunftsdienste teilweise Zusatzfunktionen. Adressen werden beispielsweise grafisch dargestellt oder Informationen zur Umgebung können abgerufen werden.

Früher war die klassische Telefonauskunft der Deutschen Bundespost unter der 118 zu erreichen, erst kostenlos und dann für einen geringen Fixpreis. Wer heute die Auskunft der Telekom unter 11833 nutzt, zahlt 1,99 Euro pro Minute. Konkurrenz-Unternehmen bieten ebenfalls die Telefonauskunft an. Hier sind jedoch Minutenpreise von bis zu 2,99 Euro möglich. Andere Anbieter erheben zusätzlich oder ausschließlich ein einmaliges Verbindungsentgelt. "Wird die Auskunft nicht aus dem Telekom-Festnetz angerufen, können abweichende Entgelte anfallen, wenn die Nummer überhaupt erreichbar ist. Die komplette Anbieterauswahl haben nur Nutzer im Telekom-Netz", so Trautmann. Auch die angebotenen Leistungen unterscheiden sich. So gibt es Auskunftsdienste mit einem menschlichen Gegenüber oder automatisierte Auskunftsdienste. Des Weiteren bieten einige Anbieter die Dienste auch in Fremdsprachen an: Unter der 11837 erhalten die Nutzer eine Auskunft in englischer Sprache.

Neben der Suche im Internet oder dem klassischen Anruf bei einem Auskunftsdienst besteht auch die Möglichkeit, die Telefonauskunft per SMS zu erhalten. Trautmann erklärt: "Für die Auskunft per SMS werden Suchparameter wie Nachname und Vorname, Postleitzahl, Ortsname, Straße und Hausnummer einfach an die jeweilige Kurzwahl des Auskunfts-Anbieters verschickt, die Antwort erfolgt ebenfalls per SMS." Da die Verbraucher hier keine Rückfragen stellen können, sollten die Angaben so genau wie möglich sein. Eine SMS kostet zwischen 0,99 und 1,99 Euro. Ratsam ist, dass sich die Nutzer schon vor dem Verschicken der Nachricht über den genauen Preis informieren.

Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter: www.teltarif.de/i/auskunft-internet.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, August 2016). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Jasmin Keye
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen