Pressemitteilung 08.06.2015

Smartphones im Sommer: Darauf sollten Sie achten

Wasserdichte Schutzhüllen und kühle Lagerung schützen das Handy
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Das Smartphone ist auch in der Sommerzeit unser ständiger Begleiter. Doch bei hohen Temperaturen lauern einige Gefahren. Gerade bei direkter Sonneneinstrahlung kann das Handy überhitzen. Falko Hansen vom Onlinemagazin teltarif.de warnt: "Wenn das Smartphone zu heiß wird, kann es zum Kurzschluss kommen. Auch die Flüssigkeitskristalle des Displays könnten bei sehr hohen Temperaturen Schaden nehmen." Zudem kann sich das Kunststoffgehäuse verziehen.

Damit das Endgerät keinen Schaden nimmt oder gar einen Totalausfall erleidet, gibt es ein paar Dinge zu beachten: So sollte das Smartphone möglichst im Schatten gelagert werden. Neben der Wärme kann aber auch Sand im Urlaub oder vom heimischen Badesee zum Problem werden. Im Fall, dass sich dieser in die Ritzen des Handys gesetzt hat, kann er vorsichtig mit einem feinen Pinsel, einem feuchten Tuch oder mithilfe eines Staubsaugers entfernt werden. Abhilfe schaffen hier wasserdichte Schutzhüllen, die bewahren das Smartphone nicht nur vor Wasser, sondern auch vor feinem Sand. "Ist das Telefon mit Wasser in Kontakt gekommen, empfiehlt es sich, den Akku sofort zu entnehmen sowie abnehmbare Teile des Gehäuses zu entfernen. Anschließend sollte das Gerät zum Trocknen in einen verschlossenen Beutel mit ungekochtem Reis gelegt werden. Dieser zieht die Feuchtigkeit aus dem Handy", rät Hansen. Den Vorgang mit einem Föhn, direkter Sonneneinstrahlung oder einer Heizung zu beschleunigen, sollte aufgrund der Unverträglichkeit mit Hitze nicht ausprobiert werden. Bei Kontakt mit Salzwasser droht ein größerer Schaden, hier muss die Reinigung einem Fachmann überlassen werden.

Aber nicht nur im Urlaub oder am Badesee lauern Gefahren, auch in einem geparkten Auto kann das mobile Endgerät überhitzen - denn hier wird es teilweise bis zu 70 Grad heiß. Viele Mobiltelefone dürfen laut Hersteller nicht in Umgebungen betrieben werden, deren Temperatur über 35 Grad Celsius liegt. "Wurde das Handy versehentlich starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt, sollte es ausgeschaltet werden und im Schatten abkühlen", empfiehlt Hansen.

Mehr Tipps auch unter: www.teltarif.de/reise/handy-pflege-tipps.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2015). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Falko Hansen
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen