Pressemitteilung 28.07.2014

Urlaubszeit: So bereiten Sie Ihr Smartphone auf die Reise vor!

Smartphonenutzer sollten vor dem Urlaub einige Dinge beachten und ihr Gerät auf die Reise vorbereiten.
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Viele Urlauber möchten auch in den Ferien nicht auf ihr Smartphone verzichten. Vor Reiseantritt sollten Nutzer jedoch ein paar Dinge beachten und ihr Gerät vorbereiten. Für den Fall, dass ein Handy verloren geht oder geklaut wird, sollten Verbraucher zuvor wichtige Nummern separat notieren und Daten auf externen Speichermedien ablegen. Wer Besitzer eines Apple iPhones ist kann ein Backup über iTunes durchführen, aber auch für Android-Smartphones existieren kostenlose Backup-Programme im Google Play Store. "Damit Smartphone-Nutzer nach dem Urlaub nicht von einer zu hohen Rechnung überrascht werden, ist es ratsam sich vor der Reise ins Ausland über Roaming-Angebote der Mobilfunk-Anbieter zu informieren. Viele Provider haben Zusatz-Optionen im Sortiment, die zum eigentlichen Tarif hinzu gebucht werden können", rät Marleen Frontzeck vom Onlinemagazin teltarif.de.

Wer sein Handy im Urlaub viel nutzt, muss natürlich auch den Akku regelmäßig mit Strom versorgen. Die gewohnten EU-Stecker sind allerdings nicht in allen Ländern vorzufinden. Entsprechende Reiseadapter für die gängigsten Länder sind im Online-Handel und oft an Flughäfen zu bekommen. Abgesehen von der Versorgung mit Strom ist auch der Schutz vor Dreck und Flüssigkeiten eine wichtige Überlegung vor der Reise. Gerade für den Strandurlaub sind verschließbare Schutzhüllen nützlich gegen das Eindringen von Sand und Wasser. Winzige Sandkörner können in jede kleine Öffnung gelangen und die Lautsprecher- und Mikrofon-Funktionen des Gerätes stören. "Je nach Reiseziel kann das Smartphone enormen Belastung durch viel Sonne, Sand, oder Wind ausgesetzt sein. Um Hitzeschäden zu vermeiden, sollte das Handy oder Smartphone stets an kühlen Orten oder im Schatten aufbewahrt werden", sagt Frontzeck.

WLAN-Zugänge in Hotels und öffentliche Hotspots bieten im Urlaub die Möglichkeit das mobile Datenvolumen nicht zu belasten und teilweise auch kostenloses Internet zu nutzen. Da diese Netzwerke in der Regel unverschlüsselt funktionieren, bergen sie aber Gefahren, dass Dritte Passwörter abgreifen. Deshalb sollte es dringend vermieden werden, über diese freien WLAN-Zugänge Online-Banking oder die Nutzung anderer Dienste mit Passworteingabe abzuwickeln. "Sollte doch ein unsicheres WLAN verwendet worden sein, lohnt es sich die wichtigsten Passwörter nach dem Urlaubsbesuch nochmal zu ändern", sagt Frontzeck.

Weitere hilfreiche Tipps für die Smartphone-Nutzung im Urlaub finden Sie hier: www.teltarif.de/tipps-smartphone-ausland-reise

Mobilfunk-Tarife und -Optionen für das Ausland: www.teltarif.de/roaming/weltweit.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juni 2014). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen