Pressemitteilung 21.10.2014

Telekom: Keine Kündigungen von DSL-Anschlüssen vor 2017

Dr. Ingo Hofacker, Leiter bei der Deutschen Telekom, im Gespräch mit teltarif.de.
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Bis 2018 will die Deutsche Telekom ihre Anschlüsse vollständig auf All-IP umgestellt haben. Telefonie via Internetleitung ersetzt dann den klassischen Festnetz-Anschluss. Bisher gibt es vor allem Zwangskündigungen bei VDSL-Anschlüssen. Von Kündigungen bei DSL-Kunden sieht die Telekom aber vorerst ab. "Vor 2017 werden wir - bis auf einige wenige Ausnahmen - nicht zu Kündigungen greifen müssen", sagte Dr. Ingo Hofacker, Leiter Consumer-Marketing bei der Deutschen Telekom, im Gespräch mit dem Onlinemagazin teltarif.de. Die Anschlüsse wolle das Unternehmen schrittweise umrüsten. Kunden, die vorher Änderungen an ihrem Anschluss vornehmen, biete die Telekom schon seit fast drei Jahren All-IP an.

Eine Pflicht für DSL-Kunden, den Anschluss zu wechseln gebe es aber noch nicht. Kunden sollten sich auch nicht von Vertriebsmitarbeitern der Telekom verunsichern lassen. "So liegt unserer Redaktion ein Fall vor, wo ein Kunde eine Störung mit seinem analogen Anschluss meldete und man ihm angeblich nur helfen konnte, indem man ihn auf All-IP umstellt", sagt Thorsten Neuhetzki von teltarif.de. Diese Vorgehensweise liege nicht im Interesse der Telekom und habe durchaus Konsequenzen für die entsprechenden Mitarbeiter oder Geschäftspartner, äußert sich Hofacker zu dem Fall.

Über kurz oder lang wird aber jeder Kunde mit einem Telefonanschluss bei der Telekom via Internet telefonieren. Definitiv - und das unterstrich Hofacker noch einmal - müssen alle Anschlüsse umgestellt werden. "Die All-IP-Verweigerer müssen sich demnach spätestens 2017 oder 2018 mit dem Thema auseinandersetzen", so Neuhetzki.

Die ausführliche Meldung finden Sie hier: www.teltarif.de/telekom-call-surf-kuendigung-dsl-festnetz-wann/news/57413.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2014). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen