Pressemitteilung 13.02.2014

Handy-Kauf: Sparen mit ehemaligen Top-Smartphones

Beim Smartphone-Kauf lohnt es sich auch im mittleren Preissegment zu schauen.
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Ein neues Smartphone soll her, aber bei der riesigen Auswahl fällt den meisten die Entscheidung für das passende Gerät nicht leicht. Größe, Arbeitsspeicher, Betriebssystem, Prozessor und Preis müssen stimmen. Auf der Suche nach dem passenden Handy ist es ratsam, sich auch mal im mittleren Preissegment umzuschauen. Rita Deutschbein vom Onlinemagazin teltarif.de sagt: "Die Auswahl an Mittelklasse-Handys umfasst einige sehr interessante Modelle, und auch ehemalige Flaggschiffe ordnen sich in diese Kategorie ein. Die Smartphonesuche von teltarif.de hilft passende Geräte zu finden."

Ist das Betriebssystem erstmal gewählt, erleichtert das die Geräte-Suche ungemein. Am populärsten sind Apple (iOS) und Google (Android). Alternativ gibt es die Systeme Windows Phone, Firefox OS und Blackberry OS. Entscheiden sich Nutzer für iOS, ist die Gerätewahl quasi getroffen, denn nur die verschiedenen iPhone-Modelle von Apple laufen unter dieser Software. Android wird von deutlich mehr Herstellern genutzt. Hier finden Verbraucher neben teuren High-End-Modellen auch sogenannte Einsteiger- oder Mittelklasse-Smartphones, die für Preisbewusste besonders attraktiv sind. Die Ausstattung der Mittelklasse-Handys reicht auch oft für komplexere Multimedia-Anwendungen. "Ist das Smartphone auch zum Spielen und zum Anschauen von Filmen gedacht, sollte beim Kauf auf eine ausreichende Display-Auflösung sowie einen leistungsstarken Prozessor geachtet werden. Zudem sollte genügend Arbeitsspeicher vorhanden sein. Bei den meisten Mittelklasse-Handys ist das aber bereits Standard", weiß Deutschbein.

Geräte der Mittelklasse gibt es zu Preisen ab etwa 175 Euro bis über 300 Euro. In der Regel reicht die Leistung dieser Modelle auch für Multitasking aus. Das heißt, Nutzer können ruckelfrei gleichzeitig verschiedene Anwendungen öffnen und mit ihnen arbeiten. Deutlich günstigere Smartphones gibt es aus der sogenannten Einsteiger-Klasse zu Preisen um die 100 Euro. Dafür können Nutzer aber keine umfangreich ausgestatteten Multimedia-Smartphones erwarten. Diese Einsteigermodelle richten sich an Anwender, die nur telefonieren, die eine oder andere E-Mail abrufen bzw. versenden oder gelegentlich ein kleineres Spiel spielen wollen. "Bei den vielfältigen Modellen mit Android wird den meisten Nutzern ein Gerät der Mittelklasse ausreichen. Mit diesen kommen sowohl Gaming-Fans als auch klassische Telefonie- und Internet-Nutzer voll auf ihre Kosten und sparen dabei im Vergleich zu den Spitzen-Geräten nicht selten noch eine ganze Stange Geld", resümiert Deutschbein.

Weitere Tipps zum Smartphone-Kauf finden Sie unter: http://www.teltarif.de/kaufen-ratgeber-smartphone

Die Handysuche von teltarif.de gibt es hier: www.teltarif.de/h/suche.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Dezember 2013). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen