Pressemitteilung 11.12.2014

Schlaue Bänder und Smarte Uhren - was passt zu wem?

Fitness-Armbänder und Handyuhren gehören zu beliebten Hightech-Geschenken
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Smartwatches und Fitness-Armbänder zählen zu den sogenannten Wearables - also mobilen Geräten, die am Körper getragen werden. Smartwatches lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Modelle, die nur gemeinsam mit einem Smartphone genutzt werden können und Uhren, die auch eigenständig mit einem eigenen SIM-Kartenslot funktionieren. Neben der Uhrzeit, informieren sie den Träger über eingehende Anrufe und E-Mails oder aktuelle Ereignisse des Kalenders. Je nach Modell, können Nutzer mit ihnen auch telefonieren. "Smartwatches haben im Jahr 2014 große Fortschritte gemacht. Software und Funktionen wurden optimiert, so dass die schlauen Uhren alltagstauglicher werden", sagt Bettina Seute vom Onlineportal teltarif.de.

Im Gegensatz zu den Uhren sind Fitness-Bänder eher zum Aufzeichnen von Körperfunktionen gedacht. Sie protokollieren zurückgelegte Schritte und Strecken, Kalorienverbrauch, Schlafrhyhtmen und sollen wenn möglich rund um die Uhr getragen werden. "Da sich viele Funktionen der Smartwatches und Fitness-Armbänder überschneiden können, also einige Uhren auch Aktivitäten des Trägers aufzeichnen oder manche Fitnessbänder zum Telefonieren geeignet sind, ist eine genaue Definition der Modelle nicht immer möglich", sagt Seute. Nutzer müssen sich über die einzelnen Modelle und ihre Funktionen genau informieren und sich klar machen, welche Eigenschaften ihnen wichtig sind.

Wer ein Fitnessarmband möchte, sollte darauf achten, dass es nicht zu groß ausfällt, da es Tag und Nacht getragen werden sollte. "Abgesehen von der Größe und den Funktionen der Geräte sind auch Energieverbrauch, und Bedienbarkeit wichtige Entscheidungskriterien. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Armband oder Uhr auch mit dem eigenen Smartphone kompatibel sein müssen", sagt Seute. Viele Uhren oder Bänder sind entweder nur mit dem Betriebssystem Android oder nur mit iOS kompatibel. Wenige unterstützen (auch) Windows Phone.

Fitness-Armbänder im Überblick: www.teltarif.de/fitness-armband-uebersicht-geschenk Aktuelle Smartwatches in der Übersicht: www.teltarif.de/smartwatch-uebersicht-2014

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, November 2014). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen