Pressemitteilung 06.03.2014

Mobile Datennutzung per USB-Surfstick, Mobile Hotspot oder Tethering

Je nach Nutzungsszenario für die mobile Datennutzung kann der Anwender zwischen drei Methoden wählen.
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Um mobil im Internet zu surfen ist die einfachste Möglichkeit die Nutzung eines Smartphones mit entsprechendem Datentarif. Doch was, wenn mal mehr Daten übertragen oder mehrere Geräte parallel betrieben werden sollen? "Will ein Nutzer auch Tablet, Laptop oder andere Geräte mit mobilen Daten versorgen, brauchen mehrere Nutzer einen Zugang oder sollen einfach mal größere Datenmengen übertragen werden, die den Smartphone-Tarif sprengen, stehen drei verschiedene Methoden zur Verfügung", weiß Thorsten Neuhetzki vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Je nach Nutzungsszenario kann der Nutzer zwischen der mobilen Datenversorgung per USB-Surfstick, Mobile Hotspot oder Tethering entscheiden. "Das klassische Tethering, bei dem das Smartphone über eine WLAN-Verbindung quasi als Modem für ein Tablet oder Laptop eingesetzt wird, eignet sich für jene Nutzer, die sehr spontan und sporadisch Datenverbindungen benötigen. Für einen kompletten Arbeitstag per WLAN-Tethering online zu gehen, erscheint in den seltensten Fällen sinnvoll", sagt Neuhetzki. Zudem ist diese Variante nur für kleinere Datenmengen geeignet. Nutzer die etwas häufiger und dann mit einem Laptop online gehen und zudem etwas mehr Daten benötigen, für die bieten sich USB-Surfsticks an. Hier haben diverse Anbieter beispielsweise Tagesflatrates im Programm. "Bei der Suche nach der richtigen Tagesflat sollte der Nutzer aber auf jeden Fall einen genauen Blick auf das tägliche ungedrosselte Volumen werfen. Hier gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede", so Mobilfunkenxperte Neuhetzki.

Der Mobile Hotspot - kurz Mifi genannt - ist schlußendlich ein separates Gerät, das sich für anspruchsvollere und regelmäßige Nutzer empfiehlt. Vor allem wenn sie Wert darauf legen auch mit mehreren Geräten gleichzeitig oder über einen längeren Zeitraum ins Internet zu gehen. "Dadurch, dass die Gräte über WLAN mit dem Mifi verbunden werden, kann das Gerät so im Raum positioniert werden, dass es eine möglichst gute Netzversorgung hat. Dies ist häufig am Fenster der Fall", lautet Neuhetzkis abschließender Tipp.

Weitere Details zu den drei Möglichkeiten der mobilen Datenversorgung finden Sie online unter http://www.teltarif.de/mifi-surftstick-oder-tethering Den passenden Datentarif unter www.teltarif.de/mobilfunk-profilrechner

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Januar 2014). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen