Pressemitteilung 21.05.2013

Ab 4,99 Euro pro Monat: Film-Flatrates bei Video-on-Demand-Anbietern

Aktuelle Blockbuster müssen in der Regel separat gebucht werden
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Wer sich einen Spielfilm anschauen möchte, ist längst nicht mehr auf das Fernsehprogramm, das Kino oder die Videothek angewiesen. Denn bei Anbietern wie maxdome, Watchever, Lovefilm oder Videoload gibt es die Möglichkeit, im Rahmen einer Flatrate zu jeder Zeit Filme über das Internet abzurufen und zu schauen. "Eine Film-Flatrate bei einem Video-on-Demand-Anbieter kostet zwischen 4,99 und 8,99 Euro pro Monat. Die Laufzeit beträgt erfreulicherweise oft nur einen Monat, so dass man ein Angebot auch erst einmal nur testweise buchen kann", sagt Marleen Frontzeck vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Wie viele Filme zur Verfügung stehen, hängt vom jeweiligen Dienst ab. Auf aktuelle Blockbuster darf man im Rahmen solcher Flatrates allerdings nicht hoffen. Filme, die gerade erst auf DVD oder Blu-ray erschienen sind, müssen in der Regel einzeln bestellt oder in einem extra Paket gebucht werden.

Um ein Video-on-Demand-Angebot in ausreichender Qualität schauen zu können, sollte die Internetgeschwindigkeit eine Mindestbandbreite von zwei Megabit pro Sekunde aufweisen. Für HD-Qualität empfehlen die Anbieter zwischen vier und 16 Megabit pro Sekunde. "Dass sich die Angaben der Anbieter zu den Mindestbandbreiten unterscheiden, hängt zum einen von der Komprimierungsrate der Inhalte ab. Zum anderen gehen einige Anbieter davon aus, dass meist mehrere Personen über einen Anschluss ins Internet gehen und somit etwas von der Bandbreite abgreifen, die eigentlich für den Film nötig wäre. Um ausreichend Puffer zu haben, geben sie daher höhere Werte an, als für den reinen Film nötig wären", so Frontzeck.

Wichtig bei der Entscheidung für einen Anbieter ist auch ein Blick auf die Auswahl an Endgeräten, auf denen der Dienst genutzt werden kann. Zum Standard gehören Fernseher mit Internetzugang (Smart-TV) sowie PC und Mac. "Wer für das Streamen im Rahmen einer Film-Flatrate das iPad, das iPhone, ein Android-Gerät, die Xbox oder die Playstation  3 nutzen möchte, sollte sich zuvor informieren, ob der jeweilige Dienst das gewünschte Gerät unterstützt", sagt Frontzeck abschließend.

Details zu den Film-Flatrates von maxdome, Watchever, Lovefilm und Videoload finden Sie unter www.teltarif.de/filme-flatrate-vergleich.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2013). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen