Pressemitteilung 12.09.2013

'Roam like at Home' oder 'Roaming-Pre-Selection'

EU-Kommissarin Neelie Kroes stellt neue Roamingpläne vor
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - In den letzten Tagen bereits viel diskutiert hat nun heute die EU-Kommissarin Neelie Kroes die Pläne für EU-weite Mobilfunkdienste ohne Roamingaufschläge ab Juli 2016 vorgestellt. Die Tarifexperten vom Onlinemagazin www.teltarif.de haben sich die Pläne einmal genau angesehen. "Künftig haben die Mobilfunkanbieter die Wahl: Sie verzichten gegenüber ihren Kunden auf Roaming-Aufschläge ['Roam like at home'] oder sie ermöglichen ihren Nutzern die Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters, sozusagen eine Roaming-Pre-Selection", erläutert Kai Petzke von teltarif.de. "Die Roaming-Pre-Selection sollte sich für alle oder einen bestimmten Auslandsaufenthalt einstellen lassen, am besten schon vor der Abfahrt, notfalls aber auch erst nach Ankunft am Zielort. Über den gewählten Roaming-Pre-Selection-Anbieter werden dann alle Verbindungen abgewickelt, so lange man sich im EU-Ausland aufhält."

Diese Art der Preisgestaltung sorgt für mehr Wettbewerb und hat seiner Zeit im deutschen Festnetzmarkt mit der Einführung von Call by Call und Pre-Selection auch zum gewünschten Ziel geführt. Wenn es nach der Europäischen Kommission geht, sollen bereits ab 2014 zunächst die Roaming-Gebühren für eingehende Anrufe im europäischen Ausland abgeschafft werden. Darüber hinaus sollen die Telekomfirmen dann freiwillig auf die Roaming-Gebühren für abgehende Handytelefonate, SMS und mobile Internetnutzung verzichten oder ihren Kunden die zeitweise Nutzung von Anbietern vor Ort ermöglichen - quasi eine Roaming-Pre-Selection. Einen Zwang für die Unternehmen zur Abschaffung der Roaming-Kosten sehen die Pläne nicht vor. Im Gegensatz zu den teltarif.de-Experten glaubt Neelie Kroes aber, dass die Erlaubnis zur zeitweiligen Nutzung von Fremdanbietern im Ausland für die Firmen so unattraktiv ist, dass sie lieber auf die Roaming-Aufschläge verzichten.

Es bleibt nun abzuwarten, wie das Europaparlament und die 28 EU-Staaten über den Gesetzesentwurf abstimmen.

Weitere Informationen zu den neuen Roamingplänen der EU lesen sie unter www.teltarif.de/eu-roaming-entwurf

Im Laufe des Tages folgen noch Stimmen der Netzbetreiber und von Verbänden auf www.teltarif.de.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, August 2013). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen