Pressemitteilung 07.11.2013

Smartphones: Es muss nicht immer High-End sein

Ein angenehmes Surferlebnis bieten auch preiswertere Geräte
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Von teuren High-End-Smartphones bis hin zu preiswerten No-Name-Produkten ist auf dem Mobilfunkmarkt alles zu finden. Bei dieser Vielfalt kann sich so mancher Verbraucher schwer entscheiden. Technik und Ausstattung der Geräte schreiten schnell voran; rasend schnelles Internet, die neuste Version des Betriebssystems, hochauflösende Kameras und Displays haben allerdings ihren Preis. "Wer sich weigert, für die modernsten Geräte zwischen 500 und 700 Euro zu zahlen, muss nicht auf ein angenehmes Surferlebnis verzichten. Es gibt auch günstigere Smartphones, mit denen sich schnell surfen lässt", berichtet Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de.

Um schnell im mobilen Internet unterwegs zu sein, muss abgesehen von einem geeigneten Tarif und einer ausreichenden Netzqualität das Endgerät mitspielen. Damit beispielsweise Internetseiten schnell aufgebaut werden können, braucht es einen leistungsstarken Prozessor. "Eine sehr wichtige Voraussetzung für flüssiges, mobiles Surfen ist auch die Unterstützung einer hohen Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Mindesten HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream sollte mit dem Gerät möglich sein", rät Trautmann.

Wenn es um die Surfqualität geht, sollte der Verbraucher also in erster Linie genau beachten, welche Technik der Datenübertragung das Handy unterstützt. Denn die sehr preiswerten Mobiltelefone kommen zwar heutzutage auch mit Internet-Zugang, aber gerade einfache Feature-Phones bieten lediglich EDGE zur Datenübertragung. Die schnellste Datenübertragung ermöglicht die LTE-Technik, die im Mobilfunk Geschwindigkeiten von über 100 MBit/s im Download erreichen kann. Das derzeit günstigste LTE-fähige Telefon, dass diese Geschwingikeiten ermöglicht, liegt bei ca. 280 Euro. Allerdings wird hierfür ein passender Tarif benötigt. "Wessen Internetnutzung sich im Wesentlichen auf Surfen, E-Mailen und die Anwendung von sozialen Netzwerken beschränkt, dem sollten auch die günstigeren Geräte für unter 200 Euro absolut ausreichen", resümiert Trautmann.

Eine Übersicht 13 preiswerter Smartphones fürs schnelle Surfen finden http://www.teltarif.de/uebersicht-smartphones-surfen

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2013). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen