Pressemitteilung 06.06.2013

Kostenfalle Mailbox: Abschalten spart im Ausland mitunter viel Geld

Mailboxnutzung im Nicht-EU-Ausland verursacht teils dreifache Kosten
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Wer ins Ausland außerhalb der EU reist, sollte vorher besser seine Mailbox deaktivieren, um unnötige Kosten zu vermeiden. "Bei einer Weiterleitung auf die Mailbox werden dem Angerufenen im Nicht-EU-Ausland mitunter zwei Gespräche berechnet. Da der Anruf erst zum Handy im Ausland und dann von dort zurück zum Mailbox-System in Deutschland geleitet wird, fallen sowohl Kosten für ein eingehendes als auch für ein ausgehendes Gespräch an", sagt Markus Weidner vom Onlinemagazin www.teltarif.de. In der Schweiz etwa zahlt der Reisende für eine einminütige Nachricht dann schnell mal über zwei Euro. In Ägypten oder Australien können es gar vier bis fünf Euro werden. Das Abhören kostet dann noch einmal zusätzlich.

Einige Anbieter berechnen inzwischen nichts mehr für den Empfang einer Nachricht oder schalten die Mailbox im Ausland automatisch ab. Ist das nicht der Fall, kann sie bei aktuellen Geräten aber auch einfach manuell über das Handy-Menü deaktiviert werden, indem man sämtliche Rufumleitungen löscht. Innerhalb der EU müssen sich Reisende hingegen keine Gedanken mehr um das Mailbox-Problem machen. "Dank der EU-Regulierung darf der Empfang von Mailboxnachrichten im EU-Ausland nichts mehr kosten. Hier verursacht wie gewohnt lediglich das Abrufen der Nachrichten Kosten für ein abgehendes Gespräch nach Deutschland", so Weidner abschließend.

Weitere Informationen zur Handy-Nutzung im Ausland finden Sie unter www.teltarif.de/smartphone-im-urlaub.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2013). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen