Pressemitteilung 15.03.2012

Beim Wechsel des DSL- und Festnetzanbieters nicht selbst kündigen

Achtung: Mindestvertragslaufzeiten und Kündigungsfristen im Blick haben
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Durch einen Wechsel zu einem neuen Telefon- und Internetanbieter können Verbraucher viel Geld sparen - insbesondere, wenn sie schon jahrelang bei ein und demselben Unternehmen Kunde sind. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten in der Regel Doppelflatrates, die es ab etwa 20 Euro pro Monat gibt. Damit bei einem Wechsel alles möglichst reibungslos läuft, ist das richtige Vorgehen wichtig. "Wer sich zu einem Wechsel des DSL- und Telefonanbieters entschließt, sollte die Kündigung des alten Anschlusses nicht selbst vornehmen, sondern sie einfach dem neuen Anbieter überlassen, nachdem er sich dort angemeldet hat", sagt Marc Kessler vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Andernfalls können sich die Anbieter nicht optimal abstimmen und man riskiert, länger ohne Anschluss dazustehen.

Weiterhin wichtig für einen reibungslosen Ablauf ist es, die persönlichen Daten inklusive aller Rufnummern exakt so anzugeben, wie sie beim alten Anbieter vorliegen. Und auch wenn man nicht selbst kündigt, muss man Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist im Blick haben. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten, die noch immer weit verbreitet ist, gilt meist eine Kündigungsfrist von drei Monaten. "Der neue DSL-Anbieter sollte bereits ein paar Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist des bestehenden Vertrags beauftragt werden, damit er den Anschluss rechtzeitig kündigen kann", so Kessler abschließend. Wer die Frist verpasst, ist meist ein weiteres Jahr gebunden.

Besseren Schutz vor Problemen mit längeren Ausfallzeiten beim Wechsel bringt das neue Telekommunikationsgesetz (TKG-Novelle). Die Umschaltung darf dann beispielsweise nicht länger als einen Tag dauern. Doch noch ist das Gesetz auf Grund der fehlenden Unterschrift des Bundespräsidenten nicht in Kraft getreten. Und selbst danach kann der Anbieter die Frist nur einhalten, wenn der Kunde durch das korrekte Vorgehen seinen Teil dazu beiträgt.

Einen Überblick über aktuell günstige Doppelflatrates von DSL- und TV-Kabelanbietern gibt es unter www.teltarif.de/ueberblick-guenstige-doppel-flatrates.

Weitere Tarife lassen sich mit dem Tarifrechner unter www.teltarif.de/telefonanschluss-rechner ermitteln.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Februar 2012). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen