Pressemitteilung 13.02.2012

Android-Smartphones mit System-Apps leichter verwalten

Per App Datenverbrauch besser einschätzen
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Mit mehr als 50 Prozent Marktanteil ist Googles Android das Smartphone-Betriebssystem, das weltweit am weitesten verbreitet ist. Auch die Anzahl der verfügbaren Apps ist rasant gestiegen. "Neben Spielen, zahlreichen kleinen Alltagshelfern oder News-Apps sollten sich Android-Nutzer auch einmal sogenannte System-Apps anschauen. Sie erleichtern zum Beispiel die Handhabung des Smartphones, verbessern die Leistung oder liefern Informationen über den eigenen Datenverbrauch", sagt Alexander Kuch vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Kuch nennt drei Anwendungsmöglichkeiten sowie beispielhaft einige kostenfreie Apps aus dem Android-Market - ähnliche Apps gibt es auch in den Shops anderer großer Betriebssysteme wie zum Beispiel iOS von Apple.

1) Datenverbrauch besser einschätzen
Um den eigenen Datenverbrauch besser einschätzen und kontrollieren zu können, gibt es Apps wie Traffic Monitor oder 3G Watchdog. Je nach Funktionsumfang zeigen sie an, welche Datenmenge man in einem bestimmten Zeitraum verbraucht hat, welche Apps den Traffic verursacht haben, oder sie weisen auf das Erreichen der Drosselungsgrenze hin.

2) Taskmanager
Mit Taskmanagern lassen sich im Hintergrund laufende Apps finden und schließen. Denn einige Mini-Programme greifen auch dann auf das Internet zu oder beanspruchen den Prozessor, wenn sie nicht aktiv geöffnet wurden. Mitunter verbrauchen sie dadurch unnötig viel des gebuchten Datenvolumens oder verlangsamen die Arbeitsgeschwindigkeit. Android-Smartphones bringen zwar von Haus aus einen Taskmanager mit, zusätzliche Mini-Programme wie etwa der Advanced Task Killer bieten aber mehr Möglichkeiten. Grundsätzlich gilt es bei deren Verwendung genau zu überlegen, auf welche Prozesse man wirklich verzichten kann. So kann das Beenden einer App, die den Datenverbrauch protokolliert, beispielsweise den Verlust der gesammelten Daten bedeuten.

3) Einstellungen schneller vornehmen
Wer häufig Einstellungen an seinem Smartphone vornimmt, für die er sich erst durch mehrere Menü-Ebenen hangeln muss, findet Unterstützung in Mini-Programmen wie zum Beispiel Quick Settings. Sie bieten die Möglichkeit, mit einem Klick auf solche sonst eher versteckten Funktionen zuzugreifen.

Weitere App-Beispiele unter www.teltarif.de/android-system-apps

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Januar 2012). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen