Pressemitteilung 09.02.2012

Schneller Smartphone-Prozessor vor allem für Spiele-Fans interessant

Arbeitsgeschwindigkeit und Display im Laden testen
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Bei günstigeren Smartphone-Modellen ab rund 100 Euro muss der Nutzer mitunter Abstriche machen - zum Beispiel bei der Prozessorleistung und dem Display. Je nach Anspruch und Nutzungsverhalten ist das allerdings nicht zwingend ein Nachteil. "Ein besonders leistungsstarker Prozessor mit zwei Rechenkernen und mindestens einem Gigahertz Taktfrequenz sowie ein brillantes, hochauflösendes Display sind insbesondere nützlich, wenn jemand regelmäßig Spiele spielt oder HD-Videos schaut", sagt Steffen Herget vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Wer das Smartphone in erster Linie zum Surfen und E-Mailen nutzt oder ab und an eine App öffnet, kommt auch gut mit weniger zurecht.

Dennoch sollte man sich bei beiden Aspekten nicht ausschließlich auf die technischen Werte verlassen. "Ist die Software eines Smartphones nicht gut auf die Hardware abgestimmt, kann es trotz eines schnellen Prozessors zu Verzögerungen kommen. Es gilt daher, das Wunschgerät einmal im Laden oder bei Freunden in Augenschein nehmen. Objektive Testberichte sind ebenfalls hilfreich", so Herget. Ebenso ist es sinnvoll, sich einen persönlichen Eindruck vom Display zu verschaffen. Denn man kann zwar auch mit einer sehr niedrigen Auflösung von 240 mal 320 Pixel auskommen. Ob trotz der schlechteren, teils körnigen Darstellung aber der Spaß an der Nutzung erhalten bleibt, muss jeder selbst entscheiden. Neben der Auflösung sollte beachtet werden, wie schnell sich Farben und Kontraste bei schrägen Blickwinkeln verzerren. Nicht zuletzt gilt es zu testen, wie gut man mit Größe und Reaktionsfähigkeit des Touchscreens sowie der virtuellen Tastatur zurecht kommt.

Weitere Tipps für die Wahl des richtigen Handys unter www.teltarif.de/kaufratgeber-handy-smartphone

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Januar 2012). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen