Pressemitteilung 08.03.2012

LTE-Schnittstelle des neuen iPad in Deutschland nutzlos

Aber: Schnelles Internet mit bis zu 42 MBit/s möglich
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Gestern wurde im Rahmen eines Special Events in San Francisco eine neue Version des iPad von Apple vorgestellt. Wie erwartet weist das neue Modell im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern bei Display, Kamera und Prozessorleistung einige, zum Teil deutliche Verbesserungen auf. Auch der mobile Internet-Zugang hat eine Aufwertung erfahren. "Das neue iPad unterstützt nun HSPA+, was Übertragungsraten von bis zu 42 MBit/s bedeutet. Die viel umworbene LTE-Schnittstelle, zum Teil auch als 4G-Mobilfunk bezeichnet, ist hingegen für deutsche Kunden wertlos", analysiert Markus Weidner vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

"Anders als in vielen Medien zu lesen ist, deckt die eingebaute LTE-Schnittstelle lediglich die vor allem in den USA und Kanada gebräuchlichen Frequenzbereiche um 700 und 2100 Megahertz (MHz) ab. In Deutschland und Zentraleuropa werden jedoch Frequenzbänder um 800, 1800 und 2600 MHz für LTE verwendet. Daher ist das LTE-Modem im neuen iPad hierzulande nicht nutzbar", so Weidner. Deutsche Kunden kommen also nur im Ausland, vor allem in Nordamerika, in den Genuss des schnellen LTE-Netzes. LTE wird auf dem iPad, wie auch auf vielen Tablets und Smartphones anderer Hersteller auch, erst ab der nächsten Gerätegeneration verfügbar sein. Diese kommt ab Sommer diesen Jahres bzw. beim iPad im nächsten Frühjahr in den Handel.

Alle weiteren technischen Details lesen Sie unter www.teltarif.de/das-neue-ipad-details.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Januar 2012). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen