Pressemitteilung 31.03.2011

Vorsicht: Mobiles Internet mit einem alten Tarif kann teuer werden

Bei der Wahl des Smartphone-Tarifs neben Datenkosten auch Minutenpreise beachten
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Wer mit dem Smartphone das Internet nutzen möchte, braucht längst keine Angst mehr vor horrenden Kosten zu haben. Günstige Angebote mit kurzen Laufzeiten gibt es inzwischen in allen Mobilfunknetzen. Vorsicht gilt es allerdings bei älteren Tarifen walten zu lassen: "Wer sich ein Smartphone zulegt und mit seinem bisherigen Mobilfunktarif im Internet surfen möchte, sollte sich in jedem Fall vorher über die Kosten informieren. Gerade in älteren Tarifen fallen oft noch mehrere Euro, im schlimmsten Fall sogar 20 Euro pro Megabyte an. Um Schockrechnungen zu vermeiden, sollte dann dringend eine Option gebucht oder der Tarif komplett gewechselt werden", sagt Marc Kessler vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Auf der Suche nach einem neuen Daten-Tarif lohnt sich ein Blick auf Mobilfunk-Discounter wie Congstar, Otelo, Simyo oder Fonic. Sie sind in allen Mobilfunk-Netzen vertreten und bieten Surf-Flatrates für sieben bis zehn Euro im Monat. Zwar werden diese Angebote nach einem Verbrauch von monatlich 200 bis 500 Megabyte in der Geschwindigkeit gedrosselt, für die Smartphone-Nutzung ist das aber meist ausreichend. Lohnenswert sind solche Flatrates auf Grund des niedrigen Preises bereits ab etwa 40 verbrauchten Megabyte im Monat. Wer täglich mehrere Internetseiten aufruft und sich auch mal Videos oder Bilder anschaut, hat diese Grenze schnell erreicht. "Genauso wichtig wie die Datenkosten sind bei der Wahl des Smartphone-Tarifs die Minuten- und SMS-Preise. Auch in diesem Bereich liegen die Mobilfunk-Discounter mit oft neun Cent, teils sogar weniger, gut im Rennen", so Kessler.

Sein abschließender Hinweis lautet: "Bei der Wahl des Daten-Tarifs sollte man einen Blick auf die verfügbare Übertragungsgeschwindigkeit werfen. Denn nicht alle Tarife sind automatisch für die Maximalgeschwindigkeit freigeschaltet, die im jeweiligen Netz verfügbar ist." Das Netz der Telekom ermöglicht beispielsweise theoretisch das Surfen mit HSDPA-Tempo (bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde). Die in diesem Netz realisierten Smartphone-Surf-Flatrates von Penny, Jamobil oder Congstar sind aber drastisch auf 384 Kilobit pro Sekunde beschränkt.

Details zu günstigen Smartphone-Daten-Flatrates gibt es unter www.teltarif.de/smartphone-daten-flatrates.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Februar 2010). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen