Pressemitteilung 19.01.2010

Tipps für die Handynutzung im Winterurlaub

SMS sind häufig günstiger als ein kurzes Telefonat
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - In vielen europäischen Auslandszielen ist die Handynutzung dank der EU-Regulierung bereits deutlich günstiger geworden. So bezahlen Urlauber beispielsweise in Frankreich oder Österreich pro Minute maximal 51 Cent für abgehende und 22 Cent für ankommende Gespräche. Außerhalb der EU kann es jedoch deutlich teurer werden: "In Nicht-EU-Ländern kann ein Gespräch mit dem Handy schnell mehrere Euro kosten. In der Schweiz etwa fallen für eine abgehende Gesprächsminute noch bis zu 1,50 Euro an", sagt Rafaela Möhl vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Besonders wer außerhalb der EU verreist, sollte sich vor Abreise bei seinem Anbieter über die Mobilfunkpreise in dem jeweiligen Land informieren.

Ein weiterer Tipp zur Senkung der Handykosten: Wer die Mailbox im Ausland nicht braucht, sollte sie einfach abschalten. Denn die Mailbox kann dreifach teuer werden. Allein für den Empfang einer Nachricht entstehen doppelte Kosten: Für die Weiterleitung des Anrufs ins Ausland sowie für die Rückleitung nach Deutschland zur Mailbox. Das Abhören der Nachricht verursacht dann zum dritten Mal Kosten. Außerdem gibt Möhl den Tipp: "Um die Handyrechnung im Ausland gering zu halten, sollten statt kurzer Telefonate lieber SMS verschickt werden. Mit 13 Cent pro SMS innerhalb der EU und oft 39 Cent im weiteren Ausland ist dies in jedem Fall preiswerter als eine Gesprächsminute."

Neben den Mobilfunkkosten sollte auch das Gerät selbst im Auge behalten werden. So können Kälte und rasche Temperaturwechsel dem Handy schaden. "Im Winter sollte das Handy im Freien möglichst warm gehalten werden - etwa in der Jackeninnentasche. Kommt man von draußen ins Warme, sollte das Handy außerdem noch etwa 30 bis 60 Minuten in der Tasche bleiben, da sich ansonsten Kondenswasser im ausgekühlten Gerät bilden kann", so Möhl abschließend.

Weitere Infos und Tipps gibt es unter: www.teltarif.de/roaming und www.teltarif.de/handypflege

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Dezember 2009). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen