Pressemitteilung 17.05.2010

Fernsehen per Internetleitung: Grundgebühr ist nicht alles

Inhaltliches Angebot und Anschaffungskosten variieren
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Der neueste Trend im TV-Markt heißt IPTV - Fernsehen per Internet. Hierbei wird das Fernsehsignal per Breitbandleitung auf das TV-Gerät übertragen. Momentan bieten die Deutsche Telekom und HanseNet (Alice) IPTV an - für Preise ab 35 Euro monatlich inklusive einer Flatrate für Festnetz und Internet. "Die IPTV-Grundpakete sind sehr ähnlich, doch es gibt Unterschiede beispielsweise bei den Zusatzpaketen. So ist die Telekom zwar monatlich 10 Euro teurer, bietet dafür aber mehr Inhalte", sagt Thorsten Neuhetzki vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Besonders in den Bereichen Musik, Sport und ausländische Sender haben Telekom-Kunden mehr Auswahl. Außerdem steht ihnen ein größeres Archiv an abrufbaren Filmen und Sendungen zur Verfügung.

Neben dem inhaltlichen Angebot gilt es auf Einrichtungskosten, Laufzeit und Hardware zu achten. "Für den Empfang benötigt der Nutzer einen speziellen IPTV-Receiver vom Anbieter. Hier sollte verglichen werden, wie viel er kostet und was er kann", so Neuhetzki. Zurzeit verlangt beispielsweise Alice bei Abschluss eines 24-Monate-Vertrags keine Anschlussgebühren und stellt außerdem in dieser Zeit einen Receiver kostenfrei zur Verfügung.

"Ein Nachteil von IPTV ist, dass es noch nicht flächendeckend verfügbar ist. Selbst in Innenstädten ist eine Versorgung nicht zwangsläufig gegeben. Interessierte Verbraucher müssen daher auf den Anbieter-Seiten selbst die Verfügbarkeit an ihrem Wohnort prüfen", sagt Neuhetzki abschließend.

Einen ausführlichen Vergleich der IPTV-Angebote gibt es unter: www.teltarif.de/iptv-ueberblick

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2010). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen