Pressemitteilung 23.11.2009

Ersatz für defekte DSL-Router ab 20 Euro erhältlich

Beim Kauf auf Funktionen und Kompatibilität mit Provider achten
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Gerade sollte die E-Mail versendet werden, da bricht die Internetverbindung ab und schnell steht fest, dass es am Router liegt. Wer täglich im Internet ist, möchte nun schnell eine Lösung. Doch in der Regel lässt das Ersatzgerät des Internetanbieters einige Zeit auf sich warten. Nutzern, die das Internet beruflich oder privat dringend benötigen oder deren Garantieanspruch ausgelaufen ist, rät Björn Brodersen vom Onlinemagazin www.teltarif.de: "Einen Ersatz-DSL-Router muss man nicht unbedingt beim Anbieter nachbestellen. Günstiger und schneller geht es im freien Handel - solide Geräte gibt es bereits ab 20 Euro."

Doch was sollte der neue DSL-Router alles mit sich bringen? In der Regel schließt die Grundausstattung eine Firewall sowie zusätzliche Anschlüsse für weitere PCs mit ein. Andere Merkmale wie etwa Kindersicherung, WLAN oder ADSL2+- bzw. VDSL-Unterstützung sind jedoch bereits Extras, über die nicht jeder Router verfügt. "Vor dem Kauf sollte geklärt werden, was das neue Gerät alles können muss. Außerdem sollten technisch unerfahrene Verbraucher einen Router mit Installationshilfe kaufen", so Brodersen. Installationshilfen sind kleine Programme, die in möglichst einfachen Schritten durch die Installation führen.

Damit das neue Gerät ohne Komplikationen in Betrieb genommen werden kann, gibt Brodersen abschließend noch folgenden Tipp: "Wenn man sich für einen DSL-Router entschieden hat, sollte zur Sicherheit noch bei dem Internetanbieter nachgefragt werden, ob dieser das Gerät auch unterstützt."

Einen Vergleich fünf günstiger DSL-Router gibt es unter www.teltarif.de/fuenf-guenstige-dsl-router.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Oktober 2009). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen