Pressemitteilung 20.08.2009

Mobilfunk-Discounter bieten neben günstigen Einheitspreisen weitere Sparmöglichkeiten

Familien und Freundeskreise können mit Community-Tarifen die Kosten senken
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Für günstige 9 Cent pro Minute in alle Netze telefonieren und SMS versenden - das ist der Klassiker unter den Angeboten der Mobilfunk-Discounter. Grundgebühren und Mindestlaufzeiten gibt es dabei nicht. Auf Grund dieser Konditionen bieten sich die Discounter längst nicht mehr nur für Wenigtelefonierer an. Doch trotz der auf den ersten Blick ähnlichen Preise lohnt sich ein Vergleich. Denn viele Discounter bieten inzwischen mehr als nur günstige Einheitspreise. "Trotz der niedrigen Preise sollten Verbraucher bei der Wahl des Prepaid-Discounters ihr Nutzungsverhalten unter die Lupe nehmen. Wer zum Beispiel weiß, wie viel und in welche Netze er telefoniert, kann die Kosten durch den passenden Tarif oder etwa eine entsprechende Flatrate oft noch weiter senken", sagt Marie-Anne Winter vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Bei der Wahl eines Tarifs hilft der Mobilfunkrechner unter www.teltarif.de/mobilfunk-profilrechner.

Für Vieltelefonierer bieten einige Discounter unter anderem Flatrate-Optionen an. Da sich die Inklusivleistungen jedoch von Flatrate zu Flatrate unterscheiden, gilt es sich die Angebote genauer anzuschauen. Während die eine Option Gespräche ins deutsche Festnetz abdeckt, sind in der anderen etwa nur Gespräche zu Kunden des gleichen Anbieters enthalten. Vorteil dieser Optionen: Auf Grund der kurzen Laufzeit von nur einem Monat können sie jederzeit wieder abbestellt werden - etwa, wenn sich das Nutzungsverhalten verändert. Eine weitere Sparmöglichkeit - besonders für Familien oder Freundeskreise - bieten sogenannte Community-Tarife. "Community-Tarife ermöglichen besonders günstige Gespräche ab 3 Cent pro Minute zwischen Kunden des gleichen Anbieters. Wer diesen Vorteil nutzen möchte, sollte aber bedenken, dass möglichst viele Freunde oder Familienmitglieder ebenfalls eine SIM-Karte genau dieses Anbieters haben müssen", so Winter. Gespräche außerhalb der Community sind dafür mit 12 bis 20 Cent pro Minute etwas teurer.

Für Wenignutzer hat Marie-Anne Winter abschließend folgenden Tipp: "Wer sehr wenig telefoniert, sollte bei der Wahl eines Prepaid-Discounters darauf achten, dass das Guthaben möglichst lange gültig ist, da es bei einigen Anbietern nach einer bestimmten Zeit verfällt." Außerdem verlangen die Discounter mitunter eine monatliche Gebühr, wenn die SIM-Karte länger nicht genutzt wurde.

Eine Übersicht über die verschiedenen Angebote der Prepaid-Discounter gibt es unter www.teltarif.de/discounter-auswahl-kriterien.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juli 2009). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen