Pressemitteilung 17.09.2009

Free-SMS-Versand über das Internet: Kostenlos, aber mit Fallstricken

Bei vermeintlich kostenlosen Angeboten nie die Bankverbindung angeben
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Einfach und praktisch - so erscheinen auf den ersten Blick die zahlreichen Free-SMS-Angebote, die einen kostenlosen SMS-Versand per Internet ermöglichen. Für viele Handynutzer klingt das sehr attraktiv, da eine SMS je nach Tarif noch bis zu 29 Cent kostet. Doch wer wirklich sparen will, sollte die Angebote genau prüfen, um nicht in einer Abo-Falle zu landen. "Stutzig sollten Verbraucher werden, wenn der Free-SMS-Anbieter bei der Anmeldung die Bankverbindung verlangt. Hier steckt hinter dem vermeintlich kostenlosen SMS-Angebot oft ein Abo, das teure Folgekosten verursachen kann", sagt Rafaela Möhl vom Onlinemagazin www.teltarif.de. Ein verstecktes Abo ist auch an einer großen Anzahl an verfügbaren SMS erkennbar. Denn wirklich kostenlose Angebote haben begrenzte Kontingente und bieten täglich nur wenige SMS pro Nutzer.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte Free-SMS nur über Anbieter versenden, bei denen keine Anmeldung nötig ist. Allerdings hat eine Anmeldung auch Vorteile, wie beispielsweise das Anlegen eines Adressbuches oder das Mitsenden der Rufnummer. Letzteres ermöglicht es dem Empfänger, die SMS zuzuordnen und zu beantworten. "Bei Free-SMS-Angeboten ohne Anmeldung wird oft die eigene Rufnummer nicht mit übertragen. Nutzer dieser Dienste sollten daher daran denken, ihren Namen und gegebenenfalls auch ihre Rufnummer in die Nachricht zu schreiben", so Möhl.

Unter den unzähligen Free-SMS-Anbietern einen passenden zu finden, ist nicht einfach. Daher listet teltarif.de seriöse Dienste mit und ohne Anmeldung unter www.teltarif.de/freesms-mit-anmeldung und www.teltarif.de/free-sms. Positive Angebote ohne Anmeldung sind etwa sms-fox.com und smsbar.de. Bei den Anbietern mit Anmeldung konnten unter anderen hallo.de und free-sms.de punkten.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, August 2009). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen