Pressemitteilung 08.10.2009

Handy im Ausland: EU-Tarif eignet sich für Wenigtelefonierer

Auslandsoptionen bieten Sparpotential für Vieltelefonierer
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Herbstzeit ist für viele auch Ferien- und Reisezeit. Damit die Urlaubserinnerungen nicht durch eine hohe Handyrechnung getrübt werden, sollten sich Auslandsreisende rechtzeitig über die Mobilfunkkosten im betreffenden Land informieren. "Wer innerhalb der EU verreist, das Handy hauptsächlich für den Notfall dabei hat und wenig telefoniert, ist mit dem Standard-EU-Tarif gut bedient", sagt Rafaela Möhl vom Onlinemagazin www.teltarif.de. So kostet eine abgehende Gesprächsminute im EU-Tarif höchstens 51 Cent, eingehend fallen maximal 22 Cent pro Minute an. Noch günstiger als ein kurzer Anruf ist in der Regel eine SMS, die in der EU nur noch 13 Cent kostet. Die EU-Roaming-Preise gelten automatisch unabhängig von Anbieter und Tarif und müssen nicht extra gebucht werden.

Die Netzbetreiber haben für Auslandsurlauber auch entsprechende Optionen im Angebot, die zu einem bestehenden Vertragstarif dazu gebucht werden können. Die Optionen sind allerdings immer nur in bestimmten Ländern gültig, so dass sich der Reisende zunächst informieren sollte, ob das gewünschte Ziel dabei ist. "Für die Auslandsoptionen fallen oft Kosten wie Bereitstellungspreise oder zusätzlich zum Minutenpreis einmalige Verbindungsentgelte an. Sie lohnen sich häufig erst ab einer bestimmten Gesprächslänge oder -anzahl", so Möhl. Wer entsprechend viel telefoniert, kann mit den Optionen sowohl innerhalb der EU, als auch in einigen Nicht-EU-Zielen wie etwa Kroatien, Türkei oder Ägypten sparen.

T-Mobile-Vertragskunden erhalten zum Beispiel mit der Option Relax Holiday 30 Inklusivminuten für 10 Euro. Bei voller Ausnutzung ergibt sich damit ein Minutenpreis von 33,3 Cent, was für abgehende Gespräche günstiger ist als im EU-Standardtarif. Wer weniger telefoniert, zahlt aber schnell drauf. Bei Vodafone gibt es das grundgebührfreie Reiseversprechen. Der Kunde zahlt die gleichen Minutenpreise wie in Deutschland, zuzüglich 75 Cent pro Gespräch. Ausgehend von einem Minutenpreis von 29 Cent, der in vielen deutschen Tarifen anfällt, lohnt sich die Option im Vergleich zum EU-Standardtarif, wenn mehr als vier Minuten am Stück telefoniert wird.

Mehr Tipps zum Telefonieren im Ausland unter www.teltarif.de/roaming.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2009). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Rafaela Möhl, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen