Pressemitteilung 30.05.2008

Via PC, Webcam und Internet mit den Enkeln kommunizieren

Immer mehr Senioren nutzen das Internet als Kommunikationsplattform
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - In der heutigen Zeit leben die Mitglieder einer Familie häufig weit voneinander entfernt. Trotzdem ist es vielen wichtig, den Kontakt aufrecht zu halten, um an der Entwicklung der Kinder und Enkel teilzuhaben. "Immer mehr Senioren trauen sich an die neuen Kommunikationsmittel heran, die ihnen das Internet bietet und lernen sie zu schätzen. Mittels Videotelefonie oder Online-Chat können so in Echtzeit Bilder und Informationen ausgetauscht werden", erläutert Bettina Seute vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Wurde früher hauptsächlich über das klassische Telefon kommuniziert, so bietet heute das Internet weitere Möglichkeiten. Je nach Präferenz können Verbraucher wählen, sich gegenseitig in Echtzeit per Internettelefonie (VoIP) zu hören, über Videotelefonie zu sehen, zu schreiben ("chatten") oder alles zu kombinieren. Auch für PC-Neulinge ist der Einstieg einfach möglich. "Es ist nur ein PC samt Internetzugang und herkömmlichem E-Mail-Programm nötig, um die alternativen Kommunikationswege zu nutzen. Es dauert dann auch nicht mehr lange, bis die ältere Generation die Vorteile von Instant Messaging und VoIP für sich entdeckt", sagt Seute. Die Wahl des Instant-Messaging-Dienstes - wie z.B. ICQ, AOL Instant Messenger oder Yahoo! Messenger - sollte mit einem bereits bei Kindern oder Enkeln bestehenden Programm abgestimmt werden. Denn nur wenn beide den gleichen Dienst zur gleichen Zeit nutzen, ist eine Kommunikation möglich. Das Gespräch findet über ein Fenster auf dem Bildschirm statt, über das eingehende Nachrichten gelesen und gleich beantwortet werden können.

"Durch den Anschluss einer WebCam an den PC kann der Gesprächspartner direkt auf dem Computerbildschirm gesehen werden. Um ihn auch zu hören, ist ein Headset nötig oder eine Kamera mit integriertem Mikrofon", erklärt Seute. Aktuelle PCs bzw. Laptops verfügen häufig über eine integrierte Webcam und ein Mikrofon. Alternativ gibt es WebCams als Einsteigermodell schon ab 20 Euro aufwärts.

Weitere Informationen zu verfügbaren WebCam-Modellen und Preisen, zum richtigen Anschluss der benötigten Hardware und was der Einsteiger beachten sollte, sind online unter www.teltarif.de/seniorencams nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2008). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen